Neueres

284 283 282 281 
280 279 278 277 276 275 274 273 272 271 270 269 268 267 266 265 264 263 262 261 260 259 258 257 256 255 254 253 252 251 250 249 248 247 246 
245 244 243 242 241 240 239 238 237 236 235 234 233 232 231 230 229 228 227 226 225 224 223 222 221 220 219 218 217 216 215 214 213 212 211 
210 209 208 207 206 205 204 203 202 201 200 199 198 197 196 195 194 193 192 191 190 189 188 187 186 185 184 183 182 181 180 179 178 177 176 

Älteres

Nachdem mal wieder alle Bäume gefällt worden waren, präsentiert sich auf AK_SFB 345_1 die Bahnhofstrasse relativ "aufgeräumt". Das Haus links, in welchem der Teilzeit-Postkartenverleger Brunislaw Pulczynski seinen Laden hatte, ist noch ein kleines Rätsel für mich. Warum? Auf der heutigen Postkarte befinden sich keine Balkons daran. Es gibt jedoch (spätere) Motive, wo plötzlich 6 Balkone angebracht sind. Heutzutage fehlen sie wieder...
Originaldruck Reinicke & Rubin.
Magdeburg 1909
28073
Aufnahme <= 1910
Sammlung Norbert Jurk
Auf AK_Hoe 004_1 erkennt man linksseitig eins der drei Geschäfte des Herrn Eduard Stachel. Selbiger war ziemlich breit aufgestellt, denn sein Sortiment reichte von Käse über Gemüse und Fisch bis zu Textilien. Einen kleinen Eindruck seines Angebotes kann man untenstehender Zusammenstellung von Inseraten des Jahres 1913 entnehmen.


Und wenn der Laden läuft muss man immer mal wieder mit "Störfeuer" der Konkurrenz rechnen, dessen man sich erwehren muss...


Verlag Curt Oliva Bautzen Nr. 111.
16 27335
Aufnahme <= 1916
Sammlung Wilfried Schmidt
Das Motiv von AK_SFB 215_2 ist nicht neu, genauso wenig wie die Machart mit dem "eingebauten Bilderrahmen". Davon hatte wir auch schon das eine oder andere Exemplar.
G.R. Ziethe, Senftenberg, N.-L.
10 23243*
Aufnahme <= 1912
Sammlung Erika Fischer
Eine Mehrbildkarte mit Motiven des alten Senftenberger Bahnhofs stellt den heutigen Neuzugang AK_SFB 340_1 dar. Um eventuelle Verwirrungen von vornherein auszuschliessen: Bei dem abgebildeten Gebäude handelt es sich um ein und dasselbe... einmal aus Richtung Norden und einmal aus Richtung Süden aufgenommen.
Photogr. u. Verlag von Herm. Meyer,
Senftenberg N.-L.
Aufnahme <= 1902
Sammlung Norbert Jurk
Bezüglich AK_SFB 339_1 möchte ich auf mehrere Dinge hinweisen...
1. die Schreibfehler! Es sind gleich 3 an der Zahl. Reppister-Werke, Henckels-Werke, Schöppenthau & Wolff
2. ist sie die derzeit zweitälteste Postkarte im Archiv. 1896 kann hierfür gesichert fixiert werden.
In diesem Zusammenhang finde ich es 3. sehr bemerkenswert, dass bereits in einem so frühen Stadium der Ansichtskartenverbreitung eine Mehrbildkarte ausschliesslich aus Motiven industrieller Natur bestand.
Hierfür mache ich (mal wieder) rein kommerzielle Gesichtspunkte verantwortlich... Die Karte wird aller Wahrscheinlichkeit kaum Tagesbesucher oder Einheimische angesprochen haben, um damit Tante Erna einen lieben Gruß aus der Provinz zu senden.
Vielmehr dürfte die Zielgruppe in den vielen Wanderarbeitern, die durch die guten Verdienstmöglichkeiten in unserer Gegend angezogen wurden, zu suchen sein.
Verlag: C.G. Grubann.
Kunstanstalt von W.Sommer, Berlin-Schöneberg.
Aufnahme <= 1896
Sammlung Theodor Restel
Der Verleger konnte mit der Karte gleich 4 Fliegen mit einer Klappe schlagen, denn es bestand die gute Aussicht, dass eine der vier Brikettfabriken diejenige war, für die der Kartenschreiber arbeitete und über die er voller Stolz in die ferne Heimat berichtete.
In den Jahren, in denen diese Karte "im Einsatz" war, herrschte ein ständiger Bedarf an fleißigen Arbeitskräften, die in den, wie Pilze aus dem Boden schiessenden, Gruben, Ziegeleien und Brikettfabriken ein gesichertes Auskommen finden konnten. Dazu schalteten die unterschiedlichen Firmen in jenen Jahren regelmäßig Annoncen im Senftenberger Anzeiger.
Man suchte sogar nach polnischen Arbeitern, wie unten stehender Anzeige zu entnehmen ist.
Warum man dies aber in einer regionalen, deutschen Zeitung, wie dem Senftenberger Anzeiger tat, erschliesst sich mir jedoch nicht so ganz.


Das Portal des Senftenberger Knappschafts-Krankenhauses in einer Form, die heute nicht mehr existiert...
AK_SFB 343_1 ist derzeit nicht sicher datierbar.
TRINKS-POSTKARTE
G.R. Ziethe, Papierhdlg., Senftenberg N.-L.
Ges. gesch.
Echte Photographie
Aufnahme <= 19??
Sammlung Irene Uhlmann
Auf AK_Ham 001_1 ist ziemlich wenig erkennbar. Hätten wir die Segnungen der digitalen Vergrößerung nicht zur Hand, wäre es noch weniger!
Phot. u. Verlag von Emil Weißgärber,
Senftenberg L.
P 2733 24
Aufnahme <= 1929
Sammlung Matthias Gleisner
Als Bonus eine Anzeige aus dem Jahr 1937, auf der auch kaum Details erkennbar sind.

Neueres


175 174 173 172 171 170 169 168 167 166 165 164 163 162 161 160 159 158 157 156 155 154 153 152 151 150 149 148 147 146 145 144 143 142 141 
140 139 138 137 136 135 134 133 132 131 130 129 128 127 126 125 124 123 122 121 120 119 118 117 116 115 114 113 112 111 110 109 108 107 106 
105 104 103 102 101 100 099 098 097 096 095 094 093 092 091 090 089 088 087 086 085 084 083 082 081 080 079 078 077 076 075 074 073 072 071 
070 069 068 067 066 065 064 063 062 061 060 059 058 057 056 055 054 053 052 051 050 049 048 047 046 045 044 043 042 041 040 039 038 037 036 
035 034 033 032 031 030 029 028 027 026 025 024 023 022 021 020 019 018 017 016 015 014 013 012 011 010 009 008 007 006 005 004 003 002 001 

Älteres