Neueres

270 269 268 267 266 265 264 263 262 261 260 259 258 257 256 255 254 253 252 251 250 249 248 247 246 
245 244 243 242 241 240 239 238 237 236 235 234 233 232 231 230 229 228 227 226 225 224 223 222 221 220 219 218 217 216 215 214 213 212 211 
210 209 208 207 206 205 204 203 202 201 200 199 198 197 196 195 194 193 192 191 190 189 188 187 186 185 184 183 182 181 180 179 178 177 176 
175 174 173 172 171 170 169 168 167 166 165 164 163 162 161 160 159 158 157 156 155 154 153 152 151 150 149 148 147 146 145 144 143 142 141 

Älteres


Nienitsch? Kennt hier jemand Nienitsch?
Tja so etwas passiert wenn man den "Auswärtigen" die Produktion von hiesigen Ansichtskarten überlässt.
Und wem verdanken wir diese Erkenntnis? Einem meiner alten Schulkameraden (eine Klasse über mir), Karsten Barufka, der mir diese seltene Postkarte mit 3 Motiven aus Niemtsch zur Verfügung stellte. Wobei... Karten aus Niemtsch haben generell Seltenheitswert.
Zum wiederholten Mal ist es derzeit nicht möglich, die Motive zu datieren. Wahrscheinlich ist, dass es nach 1906 war, als die Aufnahmen gemacht wurden, denn in diesem Jahr erschien im Senftenberger Anzeiger folgendes Inserat:


Und ich behaupte mal, dass es sich bei dem Spritzenhaus auf der unteren Abbildung, um das in dieser Ausschreibung betroffene Objekt handelt.
Senftenberg
Photograph-Verlag: Julius Hantke,
Spremberg-L.
Nachdruck verboten.
19341
Aufnahme <= 19??
Sammlung Karsten Barufka

So recht anfreunden kann ich mich mit dem derzeit sicheren Datum <= 1927 nicht. Ich taxiere die Aufnahme auf AK_SFB 428_1 um mindestens 10 Jahre vor.
Aber wenn es denn sein muss, hier die passende Annonce...

Senftenberger Anzeiger (1927)
Liest man sich obige Annonce gewissenhaft durch, dann wird man merken, dass hier etwas angesprochen wird, was für www.gruss-aus-senftenberg.de von erhöhtem Interesse ist... Wenn ich Eins und Eins zusammenzähle, dann habe ich eine ungefähre Ahnung, dass der Film noch existiert und wer eine Kopie davon besitzt!
Senftenberg
Max Artlich, Photograph,
Senftenberg L.
Aufnahme <= 1927
Sammlung Fred Förster

So ganz korrekt ist die Bildunterschrift meiner Meinung nach nicht. Bei dem abgebildeten Areal handelt es sich (auch wenn es nach einem Platz aussieht) um die Freisestraße. Der Freiseplatz befindet sich am Ende der Straße.

Mühlbach's Postkarte.
Verlag: Reinhard Rothe, Meißen.
1219 R28150 416860
Aufnahme <= 1943
Sammlung Wilfried Schmidt
Senftenberg

Erstens muss es im Sub-Archiv Bergbau auch langsam mal weiter gehen. Zweitens kann ich, bezugnehmend auf das heutige Motiv, auch wunderbar den Bogen zu einer Ankündigung spannen:
Die auf AK_Bgb 008_1 abgebildete Grubenbahn hat verblüffende Ähnlichkeit mit einem Transportmittel, welches eine wichtige Rolle in einem anderen Zusammenhang spielt. Und das noch dazu in bewegten Bildern!
Kurzum, der sechste und letzte Grubann-Film "Strasse gesperrt" wurde heute online gestellt... und zwar
hier.
Senftenberg
7301
Verlag: G.R. Ziethe, Senftenberg
Aufnahme <= 1909
Sammlung Irene Uhlmann

Nach den eher nüchternen Ansichten der letzten beiden Tage ist doch AK_SFB 430_1 eine wahre Wohltat für die Augen!
Eine frühe Postkarte mit einem Motiv aus dem äußersten Norden Senftenbergs. Gleichzeitig taucht mit dieser Ansichtskarte ein weiterer Name auf meiner Danke-Seite auf.
Senftenberger Anzeiger (1905)
Senftenberg
Otto Enke, Cottbus.
Aufnahme <= 1905
Sammlung Hubert Ambrosius

Finde die Unterschiede!  


Senftenberg
Mühlbach's Postkarte,
Verlag Reinhard Rothe, Meissen.
R 51673
Echte Photographie Nr. 1801
Aufnahme <= 1935
Sammlung Norbert Jurk
Senftenberg
VERLAG OTTO LIESKE,
SENFTENBERG, N.-L.
889
HELIOS
Dr 2 849 1
Aufnahme <= 1935
Sammlung Steffen Kober
Dass selbst zu DDR-Zeiten noch Motive auf Postkarten erschienen, die teilweise 30 Jahre und mehr zuvor gemacht wurden, dafür kann ich einige handfeste Beispiele bringen. Auch die heutige Aufnahme, die gleich in zwei Versionen archiviert wird, gehört zu diesem Kreis. In diesem konkreten Beispiel hatte man etwas mehr zu tun... man musste die Originalaufnahme (links) erst "entnazifizieren" um sie weiter verwenden zu können! Schaut man aber ganz genau, und weiss dass links auch noch eine Hakenkreuzfahne aus dem Fenster hing, kann man feststellen, dass die Säuberungsaktion nicht vollständig durchgeführt wurde. Wie im wahren Leben halt! Dankenswerterweise tut die unterirdische Druck- und Papierqualität des Nachkriegsproduktes das ihre.

Schaut man sich den bislang archivierten Ausstoß des Verlages Zimmaß so an, kommt man zu dem Verdacht, dass dieser bevorzugt Abbildungen von Kirchen in seinem Repertoire hatte. Oder gar ausschließlich?
Heute ist es die evangelische Heilandskirche in Senftenberg 2.
Ansichtskarten-Verlag Zimmaß,
Erfurt, Neuestr. 12
Aufnahme <= 19??
Sammlung Erika Fischer
Senftenberg

Neueres


140 139 138 137 136 135 134 133 132 131 130 129 128 127 126 125 124 123 122 121 120 119 118 117 116 115 114 113 112 111 110 109 108 107 106 
105 104 103 102 101 100 099 098 097 096 095 094 093 092 091 090 089 088 087 086 085 084 083 082 081 080 079 078 077 076 075 074 073 072 071 
070 069 068 067 066 065 064 063 062 061 060 059 058 057 056 055 054 053 052 051 050 049 048 047 046 045 044 043 042 041 040 039 038 037 036 
035 034 033 032 031 030 029 028 027 026 025 024 023 022 021 020 019 018 017 016 015 014 013 012 011 010 009 008 007 006 005 004 003 002 001 

Älteres