Neueres

283 282 281 
280 279 278 277 276 275 274 273 272 271 270 269 268 267 266 265 264 263 262 261 260 259 258 257 256 255 254 253 252 251 250 249 248 247 246 
245 244 243 242 241 240 239 238 237 236 235 234 233 232 231 230 229 228 227 226 225 224 223 222 221 220 219 218 217 216 215 214 213 212 211 
210 209 208 207 206 205 204 203 202 201 200 199 198 197 196 195 194 193 192 191 190 189 188 187 186 185 184 183 182 181 180 179 178 177 176 

Älteres


Senftenberg
Photo-Atelier Wenzel, Senftenberg,
Calauerstr. 13, Tel. 283
Echte Photographie
776
Aufnahme <= 1936
Sammlung Fred Förster
Senftenberg
Photo-Atelier Wenzel, Senftenberg,
Calauerstr. 13, Tel. 283
Echte Photographie
e193 E/1184
Aufnahme <= 1936
Sammlung Wolfgang Wache
Es gehört nicht viel Kombinationsgabe dazu, festzustellen dass die beiden heutigen Neuzugänge innerhalb kürzester Zeit nacheinander fotografiert wurden. Schnell die Fahrzeuge und Personen umarrangiert und schon war alles bereit für die zweite Aufnahme. Obwohl ich von beiden Motiven bislang noch keine postalisch beförderte Karte gesehen habe, lässt sich das Entstehungsdatum trotzdem ganz gut eingrenzen.
Anhaltspunkt dafür bildet nebenstehend abgebildete Annonce, welche aus dem Anzeigenteil des Buches Der Kreis Calau - Ein Heimatbuch des Kreises von 1937 stammt. Zieht man den produktionstechnischen Vorlauf und die erkennbare Jahreszeit (es ist zumindest nicht Winter) hinzu, kommt man auf <= 1936.

Nein wir befinden uns heute nicht im Spreewald, sondern das ist Senftenberg!
Die mittlerweile dritte Version dieses Motivs ist zugleich auch die schönste bis hierher.
Als ich die erste Variante vorstellte, wies ich auf die verunglückte Manipulation hin, die meines Erachtens nie in Umlauf hätte gebracht werden dürfen. Heute also das fertige Produkt, wie man es hätte besser kaum machen können.

Senftenberg  Senftenberg

Überhaupt ist die (farbige) Postkartenserie mit dem weißen Rand für mich ein absolutes Highlight unter den Senftenberger Ansichtskarten.

Senftenberg
1905. No. 435.
Verlag von G.R. Ziethe,
Senftenberg, N.L.
Aufnahme <= 1905
Sammlung Norbert Jurk

Da war doch noch was... Richtig! Stadtpark.
Wobei die heutige Ansicht eine Premiere darstellt. Zum ersten Mal ist das Kriegerdenkmal 1914-18 sichtbar.
Wenn auch in ziemlicher Entfernung.
G.R. Ziethe, Papierhdlg.,
Senftenberg N.-L.
Ges. gesch.
TRINKS-POSTKARTE
Echte Photographie
6.
Aufnahme <= 1926
Archiv der Stadt Senftenberg
Senftenberg

Diese Ecke hatten wir unlängst schon einmal. Damals liess sich das Motiv im Gegensatz zu heute recht gut datieren. Sicher ist, dass die Aufnahme frühestens im Jahr 1906 gemacht worden ist. Anhaltspunkt ist wiederum die "Belegung" des Eckgeschäfts.

Senftenberger Anzeiger (Januar 1906)
In der Tür stehend, sehen wir erneut Oskar Lammla. Grundsätzlich habe ich ein kleines Problem mit der Aufnahme. Mir scheint es, als ob der Fotograf so etwas ähnliches wie eine Fischaugen-Linse verwendete. Die Hausecke sticht für mich unnatürlich hervor und lässt die Fronten des Gebäudes irgendwie aus der Perspektive laufen.
Ich kann mich aber auch täuschen.
Für den verhuschten Jungen links trifft den Fotografen keine Schuld. Der konnte einfach nicht lange genug stillstehen.

Noch etwas in anderer Sache. Ich habe mich vor einiger Zeit im Rahmen des Senftenberger Bürgerhaushaltes um Unterstützung/Zuschuss beworben. Mittlerweile ist dort Einsendeschluss und die Bürger können Kommentare zu den einzelnen Bewerbungen abgeben. Ich habe keine Ahnung ob und wenn ja, wie sich das vielleicht innerhalb des Auswahlverfahrens auswirkt. Wer also möchte, der kann hier www.gruss-aus-senftenberg.de moralisch unterstützen.
Ich möchte damit keine Reichtümer erlangen sondern wäre schon froh, wenn ich als Anerkennung meiner Arbeit wenigstens die Hostingkosten der Seite von 120Euro/Jahr gesponsort bekäme.

Senftenberg
G. Gramsch, Dresden-N.,
Böhmischestr. 37
Aufnahme <= 19??
Sammlung Klaus Hauptvogel

Mit AK_Sed 004_1 sende ich Grüße wenige Kilometer nordostwärts, verbunden mit der Bitte, dass die Spezialisten für Sedlitz vielleicht doch einmal ihre Schatzkästchen öffnen.
Auf der Seite der dortigen freiwilligen Feuerwehr habe ich einige Motive entdeckt, die mich interessieren und die ein digitales Makeover durchaus vertragen könnten... Und jawohl, ich nehme den Verfasser des letzten Gästebucheintrags diesbezüglich beim Wort!
Senftenberg
Aufnahme <= 1908
Sammlung Theodor Restel

Neben der Tatsache, dass AK_SFB 438_1 eine Ecke Senftenbergs zeigt, die nicht sehr oft im Fokus der Fotografen stand, finde ich auch den Text auf der bildabgewandten Seite bemerkenswert. Zeigt er doch, dass sich das wahre Leben abseits der Postkartenromantik sehr viel entbehrungsreicher und härter darstellte, als man gemeinhin in der Rückwärtsverklärung "Früher war alles besser" wahr haben möchte.

An den Kriegsfreiwilligen M. Eggers
Senftenberg d. 24.2.16
Lieber Martin! Wir freuen uns sehr auf Deinen Besuch, komme nur ja.
Kannst Du vielleicht 1 Stck. Kommißbrot mitbringen?
Unser Brot ist sehr knapp. Nun auf frohes Wiedersehn!
Mit vielen Grüßen Deine Schwester Mieze u. Kinder

Mittels der Durchhalteparolen des Senftenberger Anzeiger im zweiten Kriegsjahr war der Hunger der Bevölkerung offenbar auch nicht zu stillen.

Senftenberger Anzeiger (1915)
Dass den Menschen in jenen Jahren trotzdem nicht der Humor abhanden gekommen ist, beweist folgende "Todesanzeige", die jedoch nicht aus dem Senftenberger Anzeiger stammt...

Senftenberg
E1505 12
Aufnahme <= 1915
Sammlung Matthias Gleisner

Als bekennender Marga-Fan (zumindest auf historischen Postkarten), kann ich natürlich nicht warten, bis sich die Einweihung der Kirche am 18.12.2014 zum 100. Male jährt. Wer weiss ob dann noch www.gruss-aus-senftenberg.de existiert.

Das Motiv ist jetzt nicht so aussergewöhnlich. Besonders ist der Schriftzug, der sich auf die Einweihung der Kirche am 18. Dezember 1914 bezieht. Diese Version dürfte nur in einem vergleichsweise engen zeitlichen Rahmen kursiert sein.
Da es für den Betrachter eventuell etwas langweilig ist, nur eine Innenansicht einer Kirche präsentiert zu bekommen (ich persönlich stehe da auch nicht so darauf) kombiniere ich heute die beiden Motive, da sie thematisch gut zusammenpassen.

Senftenberg
Verlag der Ilse-Wohlfahrtsgesellschaft m.b.H.,
Grube Ilse, N.-L.
R. 44159
Aufnahme <= 19??
Sammlung Erika Fischer
Senftenberg
1188|13
Aufnahme <= 1914
Archiv der Stadt Senftenberg

Neueres


175 174 173 172 171 170 169 168 167 166 165 164 163 162 161 160 159 158 157 156 155 154 153 152 151 150 149 148 147 146 145 144 143 142 141 
140 139 138 137 136 135 134 133 132 131 130 129 128 127 126 125 124 123 122 121 120 119 118 117 116 115 114 113 112 111 110 109 108 107 106 
105 104 103 102 101 100 099 098 097 096 095 094 093 092 091 090 089 088 087 086 085 084 083 082 081 080 079 078 077 076 075 074 073 072 071 
070 069 068 067 066 065 064 063 062 061 060 059 058 057 056 055 054 053 052 051 050 049 048 047 046 045 044 043 042 041 040 039 038 037 036 
035 034 033 032 031 030 029 028 027 026 025 024 023 022 021 020 019 018 017 016 015 014 013 012 011 010 009 008 007 006 005 004 003 002 001 

Älteres