Neueres

305 304 303 302 301 300 299 298 297 296 295 294 293 292 291 290 289 288 287 286 285 284 283 282 281 
280 279 278 277 276 275 274 273 272 271 270 269 268 267 266 265 264 263 262 261 260 259 258 257 256 255 254 253 252 251 250 249 248 247 246 
245 244 243 242 241 240 239 238 237 236 235 234 233 232 231 230 229 228 227 226 225 224 223 222 221 220 219 218 217 216 215 214 213 212 211 
210 209 208 207 206 205 204 203 202 201 200 199 198 197 196 195 194 193 192 191 190 189 188 187 186 185 184 183 182 181 180 179 178 177 176 

Älteres



Ich sage mal so: der Eingang der früheren Feste, auch Schlosstor genannt, wird uns auch zukünftig nicht ganz loslassen. Spätestens wenn ich meine Aktivitäten auf die Nachkriegszeit ausdehne, kann mit neuen Ansichten dieses Bauwerkes gerechnet werden. Diese sind bei weitem nicht so zahlreich vertreten wie Aufnahmen vor 1945 und auch die Aussagekraft erfährt keine Steigerung. Aber bis dahin habe ich ja auch noch ein wenig Zeit zum Aufstöbern bislang unbekannter Objekte.
Zunächst soll es meine heutige Aufgabe sein, der geneigten Leserschaft vier Ansichten des Schlosstors vor 1945 zu präsentieren. Zwei davon sind ziemlich selten, da sie in Form von Fotografien vorliegen. Die anderen beiden Exemplare hingegen sind kommerzielle Ansichtskarten. Aber auch diese sind nicht unbedingt Allerweltsprodukte.

Senftenberg
Verlag: G.R. Ziethe, Senftenberg.
8900.
Aufnahme <= 1902
Sammlung Ekkehard Kandler
Senftenberg
Senftenberg
Aufnahme <= 19??
Museen OSL

Das linke Ansichtskartenmotiv inklusive des kurzen erklärenden Textes ist bereits bekannt. Die Vollbildversion ist im Gegensatz zur heutigen Variante weitaus verbreiteter. Wann das Damenkränzchen auf dem Foto rechts aufgenommen wurde, lässt sich aktuell nicht bestimmen. Letztlich ist es auch nicht so wichtig. Das Exemplar wurde natürlich wegen des angeschnittenen Schlosstors in den heutigen Reigen aufgenommen. In etwa aus der selben Zeit könnte die nachfolgende Fotografie (rechts) stammen. Die hierauf verwendete Sichtachse entspricht einer, die auch von vielen anderen Fotografen verwendet wurde, deren Werke auf kommerziellen Ansichtskarten Verwendung fanden.
Die gezeichnete Ansicht unten links hat mich insofern beschäftigt, als daß ich einige Zeit im Zweifel war, ob ich ihr eine eigene Nummer verpasse oder nicht. Ich habe mich dafür entschieden obwohl die Abbildung extrem nahe an einer bereits bekannten fotobasierenden Ansichtskarte liegt. Zweifellos diente besagte Fotografie als Vorlage für diese Federzeichnung, wobei in Details dann künstlerische Freiheit zum Einsatz kam. Außerdem ist zu diesem Stück hinzuzufügen, daß es sich hierbei um einen Teil einer Mini-Serie handelt, die komplett auf Zeichnungen von Hermann Lorenz basiert.
Ein erstes Stück aus dieser Serie stellte ich schon vor langem vor. Zwei weitere habe ich zumindest bildlich vor Augen, wenn ich auch noch keines Originals habhaft werden konnte. Ja es ist sogar sicher, daß ein fünftes Teil dieser Serie existiert. Davon kenne ich jedoch nur eine Beschreibung und die klingt in meinen Ohren ziemlich interessant... "Mühle auf den Raunoer Weinbergen" ... Keine Ahnung was uns diesbezüglich erwartet. Ich bleibe dran!

Senftenberg
Federzeichnung von Hermann Lorenz.
Verlag von Erich Krause
Aufnahme <= 1920
Sammlung Matthias Gleisner
Senftenberg
Aufnahme <= 19??
Sammlung Familie Bonk

Neueres


175 174 173 172 171 170 169 168 167 166 165 164 163 162 161 160 159 158 157 156 155 154 153 152 151 150 149 148 147 146 145 144 143 142 141 
140 139 138 137 136 135 134 133 132 131 130 129 128 127 126 125 124 123 122 121 120 119 118 117 116 115 114 113 112 111 110 109 108 107 106 
105 104 103 102 101 100 099 098 097 096 095 094 093 092 091 090 089 088 087 086 085 084 083 082 081 080 079 078 077 076 075 074 073 072 071 
070 069 068 067 066 065 064 063 062 061 060 059 058 057 056 055 054 053 052 051 050 049 048 047 046 045 044 043 042 041 040 039 038 037 036 
035 034 033 032 031 030 029 028 027 026 025 024 023 022 021 020 019 018 017 016 015 014 013 012 011 010 009 008 007 006 005 004 003 002 001 

Älteres