altdeutsche Begriffe und ins deutsche übernommene

An dieser Stelle können aktive Mitglieder des Forums ihre Beiträge leisten. Diese müssen somit nicht zwingend einem Thema der "Neues"-Seiten zugeordnet sein.
Christian neu in SFB
Beiträge: 104
Registriert: So 21. Nov 2021, 19:30

altdeutsche Begriffe und ins deutsche übernommene

Beitragvon Christian neu in SFB » So 27. Mär 2022, 11:42

Alte deutsche Begriffe


Abdeputieren abordnen
abendbroten Abendbrot essen
absentieren absondern (auch, von einer Gruppe trennen)
abgelohnt jemanden bezahlt für etwas, für Arbeit
Abtritt Toiletten (meist Plumpsklo)
abwegsamer Ort abgelegener Ort
adoriert angebetet
Aegyptier altdeutsch Ägypter
Aeßeres altdeutsch Äußeres
aide toi mène hilf Dir selbst
Allitierend
Altration Aufregung (auch Alteration)
angehen jemanden, höflich fragen
Antheil altdeutsch Anteil
Aplomb Umständlichkeit
arrondieren abrunden
aufoktroyieren aufschwatzen, überreden
Avantageur Offiziersanwärter
Baiern altdeutsch Bayern
ballotieren für oder gegen jemanden stimmen (mit Kugeln)
Base
Baustyl altdeutsch Baustiel
Begehr Wunsch
begluckhennen beglucken (Mütter)
beigescharrt beerdigt
Beletage Hochparterre
betheiligen altdeutsch beteiligen
Blähme Schande (franz. blamè = Schande, Lächerlichkeit)
Boiserie
Bombast Glanz
Borg etwas borgen, leihen, Borg= das Geliehene
Boudoire
Bredouille Verlegenheit
Buffet Möbel mit/ohne Aufsatz
Bukett großer Strauß Blumen
Büreau Kontor, Büro
Cabinet kleiner Empfangsraum
Casematten Schlafraum (Dienstboten)
casus mortis Todesfall
Cavaliershaus
cercle intime vertrauter kreis
chacun à son goùt jeder nach seinem Geschmack
Chambre garnie möbliertes Zimmer
Cicerone Fremdenführer
Closets WC
comme il faut wie es sich gehört
Commis
Comtoir/Büreau Kontor, Büro
Consolation Trost
Construction altdeutsch Konstruktion
controliren altdeutsch kontrollieren
Corridor Flur
Courtoise Hochachtung, Höflichkeitsregeln
Croupier "Bankwart" in der Spielbank
dafern sofern
debauchieren ausschweifend leben
Defilee Durchgang
Dependenzien Nebengebäude
dereinst später
detachieren jemanden hinschicken, hinbefehlen
dezidiert entschieden
Divan Sofa
Domestiken Bedienstete, Angestellte, Butler, Bote
drippeln tröpfeln
Eigenthum altdeutsch Eigentum
Eigenthümer altdeutsch Eigentümer
Einkriegezeck Kinderspiel, fangen
Emolumente Nebeneinkünfte
enrhümiert rau
Entree Ein/ Ausgang
Entresol
entschlagen erwehren (z.B. sich einer Heirat nicht entschlagen)
Equipagen elegante Kutschen
erkiesen aussuchen, (z.B. einen Gemahl /-wbl.+männl./, oder eine Gattin )
Erstaunlichkeiten Besonderheiten
Eskapade Entführung
Essabilien Sehenswürdigkeiten ?
Eßkober Eßkorb, Picknickkorb
Ew. Durchlauchtigst Dienstwilliger Unterschrift eines niederen Adligen gegenüber einem höheren nach 1776
excelsior höher
expatriiert sich irgendwohin absetzen
exspectamus te wir haben dich erwartet
Facade
Faible Vorliebe
faux pas Ungeschicklichkeit, Fehltritt
Fauxpas ein unerhörter Vorfall
Fidibus Anzündbeschleuniger (z.B. Zeitung)
Freigärtner und Hofegärtner... waren von den Frohndiensten und Hofdiensten befreit.
Deers Mädchen
Diakonisse- evang. (Nonne kathl.)
disputieren diskutieren
Dreschgärtner... ..waren zum Dreschdienst auf dem Hof verpflichtet.
Großgärtner... ...hatten so viel Feld, dass sie ein Pferd darauf halten konnten.
Hechelmacher hat Hechel hergestellt (eiserner Kamm zur Bearbeitung von Flachs und Hanf)
fleuchen fluchen
frikassieren töten
Frölens Fräuleins (niederdt.)
from top to toe vom Scheitel bis zur Sohle
fürbaß barfuß
Gallomanie Vorliebe für französisches Wesen
gesammt altdeutsch gesamt
gespaßiges lustiges
gräcisieren
Grape großes ehernes Gefäß zum Teerkochen
grimmeln wimmeln (es grimmelte von…)
Gröbungen Grobheiten (er tat ihm Gröbungen an)
Harmoni altdeutsch Harmonie
hellerlichterloh es hat hell gebrannt
homo novus Emporkömmling
Honettität Ehrenhaftigkeit
Honneurs wichtige Personen
Honoratioren Standespersonen einer Kleinstadt
Hutsche mundartliche für Fußbank (evt. Schlesisch)
Imbèciles Idioten
Impluvium
indigniert peinlich berührt sein
insolent anmaßend
Isthaus Gesindehaus
Jabot gefaltete Brustkrause an Herrenhemden
jetzo jetzt
Judikatur Justiz, Richter
Kabus kleiner (evt. schäbiger) Laden, Raum
Kalfatern Holzschiffe mit Pech und Werk reparieren
Kamlott Mischgewebe aus Wolle/Baumwolle und Seide
Karyatiden gebälktragende Figuren aus Stein
kassura kaputt ?
Kattun
kiessätig grießgrämig, ungehalten, wirsch
konditionieren eine Stellung antreten
Konfidenzen vertrauliche Bekenntnisse
könnet können
Konnubium Beischlaf
Kortege Ehrengeleit
Kretscham, (der) in Schlesien ein Wirths- Haus
Gerichts-Kretscham, ein Wirths-Haus, worin sich die Dorf-Gerichte (aus dem Poln. Karczma, im Böhm)
Kusine
Lafitte roter Bordeauxwein
leiden, litt etwas erlauben, auch= er erlaubte es nicht (auch: er litt die Abreise nicht)
letze Essen, Mahl
Leutezimmer Pausen/Eßraum für die Angestellten
Lisere Rand
Lorbass(e) Herumtreiber, bei Jungen auf Unfug bezogen (ostpreuss.)
Makartbukett Strauß vergoldeter Blätter, Blumen etc.
Mär Geschichte, Nachricht
Mauke heruntergekommenes Zimmer
Mezzanine Nebentreppe ?, Wandeltreppe ?
miesig kränklich
Miethe altdeutsch Miete
Minorennität Volljährigkeit (mit 21)
mit Aplomb mit lauter Stimme
Mittelaxe altdeutsch Mittelachse
mondelang monatelang
Mummeln Seerosen
Munifizenz
noblesse oblige Adel verpflichtet
Nonne kathl. (Diakonisse- evang.)
Nöthig altdeutsch nötig
par exellence beispielhaft
pardonnieren verzeihen
Parentation Leichenfeier
Parthei altdeutsch Partei
Parvenüs erster Klasse Menschen (z.b. für Adlige)
Passage Durchgang
Passage Durchgang, Durchfahrt
Pennal Federbüchse
Perron Bahnsteig
persiflieren bezeichnen
persona gratissima eine in höchster Gunst stehende Person
Philöse studentisch für spießbürgerliches Mädchen
Point de vue Aussichtspunkt
Polterkammer
Portefeuille Geldbörse
Portier Pförtner, Hausmeister, Wärter
Prahm Schleppkahn
pränumerando im Voraus (z.B. bezahlt)
Präsidieren der Präsidierende, der am Kopf des Tisches sitzende
Primogenitur Erbrecht des erstgeborenen Sohnes
Proppertät Sauberkeit
Prünellen Pflaumen
püstern pusten
Quai- Maurer
Querdurchschnitt
Quincallerie
rappelköppisch wirr im kopf sein
Redowa böhmischer Tanz im Trippelschritt
reinsenken reinlegen
Remise Abstellplatz für Kutschen, Stallung
Repositorien Aktenschrank, Bücherregal
Reprimande Tadel
Restorsion die sofortige Vergeltung einer Beleidigung
Retirade
Retraite
Reunion Wiedervereinigung
revozieren /revozierend entschuldigen/ endschuldigt
Rezeptiertisch Apothekertisch wo die Rezepturen gemischt wurden
ridicule lächerlich
Roll- und Plättstube Raum zum Vorglätten nach dem Waschen und zum Plätten
Säkulum ein Jahrhundert, Zeitspanne von hundert Jahren
satuiert gesittet, zufrieden
schuddern schaudern, ängstl. Gefühle habe (es schuddert mir)
Schuhnestel Schnürsenkel
schülbern abblättern
Schultheiss Bürgermeister
Soiree Fest
somnambul schlafwandeln
Souterrain Etage unter dem Straßenniveau
Speculation
Spittel Altersheim, (von "Spital")
Spondeisch
Stibadium
Superiorität
Terrain bestimmte Ebene
Theil altdeutsch Teil
theilweise altdeutsch teilweise
Thor altdeutsch Tor
Trottoir Vorraum
Troupier erfahrener Berufssoldat
Trumeau hoher Wandspiegel
übertreiben mit dem großen Messer aufschneiden
unzusammenpassend passt nicht zusammen
verfügen etwas festlegen (aber auch: wir verfügten uns in den Garten zu gehen)
vermiethen altdeutsch vermieten
vermöge vermöge der Schönheit, wegen der Schönheit, der Sparsamkeit uä.
versparten (wir) wir ersparten uns (z.B. darüber zu reden)
vertheilt altdeutsch verteilt
Vestibül
vis-a-vis de rien gegenüber dem Nichts
vis-a-vis gegenüber
Vortheil altdeutsch Vorteil
votre santè Ihr Wohl !
Waaren altdeutsch Waren
Weißzeugzimmer Wäschekammer
Wirthschaft altdeutsch Wirtschaft
wofern 'sofern' das und das eintrifft (auch dafern)
Zähren Tränen
Zeck altes Gesellschaftsspiel, verstecken
zedieren einräumen, übertragen
zerscheitern zerschlagen
Zeuglosigkeit Nackheit (in völliger Zeuglosigkeit)
zuchen Rheumaschmerzen zuchen


Muhme Tante
Schnur Schwiegermutter
Base Frau des Onkels
Oheim Onkel
Eidam Schwiegersohn


Geldvergleich °!
70 Millionen RM (Reichsmark)
= 445 Millionen Euro !!!!!!!!!!!!!!!!!
= 880 Millionen DM (Stand 2010)
Das heisst die
1 Reichsmark von 1940 ist = 635 Euro wert !




Formulierungen:
die Mutter weinte Tag und nacht bis ihr die Augen blöde wurden.
aller Wege unkundig
erschreckliche Worte
von wannen bist Du (von woher)
da brach sein Auge (er starb)
wie er am füglichsten zu dem Sutze des Herrn gelangen könne
viel tugendreiche Jungfrau
hohles Gestein (eine Höhle)
in Ewigkeit hold werden (treu bleiben)
ihr flossen die Zähren über die Wangen (Tränen)
in züchten begrüßen (ehrfurchtsvoll)
gar sehr ward ich heut fleissig und hab gar wohl ein tugendlich Werk vollbracht
und also geschieht es, wie viele, viele Sagen melden
tugendsame Ehewirtin
sein Leben stand ohne Flecken da
genossen sie der ersehnten Umarmung
eh es licht wurde - ehe es hell wurde
den Finger der Vorsehung in der Begebenheit wohl erkannt zu haben
Da holte die Jungfrau einen tiefen Seufzer und sprach…
weh, das ich mein vertrauen auf dich gesetzt habe nun muß ich neuerdings hoffen und harren
ein entsetzlicher Donner schlug an
der König aber schmutzlachte und tät Gnaden dem listigen Anschlag
auf den Tod verwundet
das er des Todes verblich
zumal sie gesegneten Leibes sich befand
für ein ehrlichs Mensch erachtet
etwas zu gute tun --- sich etwas einbilden
in Gedanken verirrt - Gedanken verloren sinnen
Wenn der Wein eingeschlichen ist der Witz ausgewichen
mit Vorteil anwenden -- einen Nutzen daraus haben
nie recht Achtung auf ihn gehabt -- ihn nicht beobachtet zu haben
zerquält sich mit Nachsinnen -- nachdenken
in Beisein und Zusehen jedermänniglichs

Zurück zu „Dies und das“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast