Unterstützung für Projekt Bahnhofstraße

An dieser Stelle können aktive Mitglieder des Forums ihre Beiträge leisten. Diese müssen somit nicht zwingend einem Thema der "Neues"-Seiten zugeordnet sein.
Christian neu in SFB
Beiträge: 104
Registriert: So 21. Nov 2021, 19:30

Unterstützung für Projekt Bahnhofstraße

Beitragvon Christian neu in SFB » Fr 20. Mai 2022, 12:55

Unterstützung für Projekt Bahnhofstrasse:

Liebe Heimatforscher,

im Februar hab ich mein Projekt Bahnhofstraße gestartet. Hat mir einfach Spaß gemacht.
Ziel ist es alles, was bekannt, oder findbar ist zur Geschichte Bahnhofstraße, zusammen zu tragen.

Die sehr umfangreichen Aussagen hier im Forum, insbesondere von Matthias Gleisner und Harald Gleisner sind darin auch eingeflossen.
Einen großen Dank für dieses online gestellte Wissen welches selbstverständlich unter ständiger Nennung der Quelle eingearbeitet wurde.

Und das ist auch mein Ziel.
Ich möchte eine offene Datei bereitstellen in die jeder der etwas dazu beitragen kann sein Wissen einfließen lassen kann. Ähnlich Wikipedia.

Es wird also sicher ein nie beendetes Projekt werden.

Meinen Namen werden ihr aber darin nicht finden, weil ich als Zugereister (Juli 2021) über kein eigenes Wissen dazu verfüge und mir auch dieses Dünkel völlig ab geht.
Ich bin ganz gut in Recherchen, weil ich Heimatforschung (insb. Preussen) und Genealogien schon seit Jahrzehnten betreibe.

Mein hehres Ziel ist es auch, daß alle sich vielleicht später einmal damit identifizieren können, ob Team Gleisner, Team Messenbrink, Team Stadtarchiv, Team Heimatverein und hoffentlich viele weitere Interessierte. Als Außenstehender kann ich's ja mal versuchen, weil ick mir in euer Senftenberch janz wohl fühl.

Was ich seit Februar 2022 zum Thema Bahnhofstraße schon zusammen getragen habe sind
mehr als 350 Seiten (A4), es sind bereits 771 MB.
Die Datei Bahnhofstraße unterteilt sich in 71 Unterordner, für jede Hausnummer ein Ordner,
zuzüglich allg. Ordner mir Karten, Gesamtansichten, Gesamtbeschreibung usw.



Für jede Hausnummer wird im jeweiligen Unterordner zunächst ein Bild vom jetzigen Zustand des Hauses gezeigt, dann folgt der Kartenausschnitt von OSL Geobasis, dann die Recherche aus den alten Adressbüchern- wer wann hier gewohnt hat, bzw. wer wann hier einem Gewerbe nachgegangen ist.

Fotos aus den letzten Jahrzehnten sofern vorhanden (insbesondere aus Matthias hervorragender Sammlung an Postkarten), Beschreibungen und Geschichten über das Haus, alte Grundrisse sofern vorhanden, Baubeschreibungen, wer war wann Eigentümer, die Stolpersteingeschichten usw. usw. alles was man finden kann.

Nun meine Bitte um weitere Unterstützung:

Wer hat Material zur Bahnhofstraße, egal was. Ich werde es sichten und, sofern noch nicht vorhanden unter Nennung der Quelle in dieses Projekt mit einarbeiten.

Meine email addi : genealogie-hc@web.de

Insbesondere suche ich z.Zt. Material
- zu Hauseigentümern bis 1945 (danach wegen Datenschutz keine Nennung mehr).
- zum Erbauungsjahr der Häuser
- Bauakten, Grundrisse etc.
- J e d e Menge weitere Details (auch, wenn es nur ganz winzige Hinweise sind, bitte mailen !!! / Betreff Bahnhofstr., damit es nicht im spam endet.)


Wenn die Möglichkeit von Matthias Seite her besteht würde ich das gesamte Material auch hier in einem extra Unterforum online stellen damit jeder Senftenberger und Geschichtsinteressierte sich belesen kann und vorallem auch Spaß daran hat.
Voraussichtlicher Zeitpunkt Ende Sommer 2022.

Gruß Christian

Benutzeravatar
Matthias
Administrator
Beiträge: 568
Registriert: Fr 28. Feb 2014, 18:23
Wohnort: Senftenberg

Re: Unterstützung für Projekt Bahnhofstraße

Beitragvon Matthias » So 22. Mai 2022, 18:47

Hallo Christian,

das klingt nach einer ganzen menge Arbeit, die du in dieses Projekt bereits gesteckt hast. Mir ist zwar noch nicht ganz klar, wie das Endziel aussehen soll, aber ich würde dich gerne unterstützen.
Hierzu halte ich es für angebracht (weil du von Wikipedia geschrieben hast) irgendeine Online-Ressource aufzubauen, die die Möglichkeit der Partizipation bietet. Ich selbst auf meiner
Seite bin nur begrenzt in der Lage, eine technische Basis zu bieten. Denkbar wäre ein separates Forum "Bahnhofstrasse", welches man weiter in die einzelnen Hausnummern separiert. Darunter liessen
sich dann Dokumente, Geschichten, Wissen zu der jeweiligen Adresse ablegen. "Mein" Forum ist jedoch quasi geschlossen, eine Anmeldung als Nutzer ist aktuell nicht möglich. Das ist eine Reaktion
auf die ganzen Spam-Bots, die versuchen sich hier zu registrieren. Dem wird man leider nicht mehr anders Herr. Ein Unter-Forum komplett frei zu geben, grenzt an administrativen Selbstmord.
Unabhängig von der konkreten technischen Basis dürfte die Praxis nach meinen Erfahrungen eher ernüchternd ausfallen. Es bleibt wie so oft nur bei der Arbeit des "Initiators".
Externe Zuarbeit dürfte minimal sein. "Keine Zeit", "keine Lust", "ist mir zu kompliziert"... das ganze Portfolio an Ausreden kenne ich schon.
Die Mitarbeit an meinen Forschungen ist ja auch sehr übersichtlich. Und dann gibt es ja auch noch den einen oder anderen, der mir aus Prinzip nicht zuarbeitet.

Ich habe vor einem halbem Jahr in einer Sitzung des "Kulturausschusses" der SVV Senftenberg die Frage gestellt, wie man denn seitens der Stadt nun mit der Aufgabe umgeht, die die SVV dem
Bürgermeister und seinen Leuten ins Hausaufgabenheft geschrieben hat, nämlich die Fortschreibung einer Senftenberg-Chronik. Außer Allgemeinplätzen kam da seitens des Bürgermeisters nicht
viel. Besagte Aufgabe wird im September diesen Jahres mittlerweile 2 Jahre alt. Davon, dass da schon "irgendwas" passiert wäre, habe ich keine Kenntnis. Gut, das muss nichts heißen (s.o. bzgl.
prinzipieller Mitarbeitsverweigerung) aber ich hege den Verdacht, dass da tatsächlich (noch) nichts passiert ist.

Warum schreibe ich das? Vielleicht sollte "die Stadt" dir eine technische Basis zur Verfügung stellen, ja zumindest erst einmal für dein Projekt Werbung machen. "Bahnhofstrasse" und "Senftenberg-Chronik"
sind zwar unterschiedliche Dinge aber wenn es um die Mitwirkung von Senftenbergern geht, sollte dies (da sie ja nun die Aufgabe "gefangen" haben und bis 2029 jetzt auch nicht mehr so wahnsinnig
viel Zeit ist) von deren Seite mal in Betracht gezogen werden. Konkret könnte man nämlich die Senftenberger dazu ermuntern, die wichtigsten Ereignisse eines jeden Jahres für Senftenberg zu liefern.
In einem Forum, welches nach Jahresscheiben untergliedert ist. DAMIT liesse sich dann mglw. einfacher eine Chronologie für unsere Stadt erarbeiten.

Aber eigentlich... während ich das hier schreibe... HOFFNUNG habe ich eigentlich keine, dass das irgendwie von Erfolg gekrönt sein könnte. Aber vielleicht diskutierst du das mal mit dem "Team Heimatverein",
der ja aufgrund seiner Mitglieder bessere Beziehungen zur Stadt Senftenberg besitzt als ich.

Nimm es einfach mal als einen Denkanstoß und fasse es nicht als Absage meinerseits auf. Ich bin immer gerne bereit, (m)einen Beitrag zu leisten. Sehr oft ist er jedoch nicht erwünscht.

Matthias


Zurück zu „Dies und das“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron