Neueres

271 270 269 268 267 266 265 264 263 262 261 260 259 258 257 256 255 254 253 252 251 250 249 248 247 246 
245 244 243 242 241 240 239 238 237 236 235 234 233 232 231 230 229 228 227 226 225 224 223 222 221 220 219 218 217 216 215 214 213 212 211 
210 209 208 207 206 205 204 203 202 201 200 199 198 197 196 195 194 193 192 191 190 189 188 187 186 185 184 183 182 181 180 179 178 177 176 
175 174 173 172 171 170 169 168 167 166 165 164 163 162 161 160 159 158 157 156 155 154 153 152 151 150 149 148 147 146 145 144 143 142 141 

Älteres


Senftenberg
Otto Rost, Dresden.
Nachdruck verboten.
27105
Aufnahme <= 1919
Sammlung Matthias Gleisner
Senftenberg
Verlag Aug. Lukas, Sedlitz,
Kunstverlag F. Klinger,
Dresden-N.
e 26
Aufnahme <= 19??
Sammlung Matthias Gleisner
Auch wenn ich am vergangenen Sonntag durchaus weit in die Zukunft von www.gruss-aus-senftenberg.de geschaut habe... die 8 Jahre bis zum 200. Jubiläum der Einweihung der Sedlitzer Evangelischen Kirche (3. August 1823) kann ich nicht warten, um meine derzeit letzten Ansichtskarten von der Kirche und aus Sedlitz überhaupt zu präsentieren.

Fast ausnahmslos wurde das Gotteshaus aus der hier vorliegenden Perspektive aufgenommen. Da macht auch das zusätzliche Faksimile aus der Beilage "Aus der Heimat. Für die Heimat!" des Senftenberger Anzeiger keine Ausnahme.

Die obere Zweibildkarte haben wir so ähnlich schon einmal gesehen. Coloriert und anstelle der Kirche eine Abbildung von August Poreschacks "Geschäftshaus".
Senftenberg

Die untere Farbkarte hingegen ist komplett neu. Die Datierung der enthaltenen Aufnahme gestaltet sich einigermaßen schwierig. Ich tippe auf 1928 - 1930. Danach wurden solche Produktionen eigentlich nicht mehr angefertigt (Außnahmen bestätigen die Regel). Viel eher kann das Foto auch nicht aufgenommen worden sein, denn das was dort rechts aus dem Laubwerk hinauslugt, ist die Spitze des Kriegerdenkmals 1914-18. Die Grundsteinlegung dieser Gedenkstätte erfolgte am 15. März 1927.
Von eben diesem Gefallenendenkmal existiert eine separate Ansichtkarte. Der Sedlitzer Chronikverein besitzt offenbar ein Exemplar davon (es wurde im Buch "Sedlitz - Geschichte unseres Heimatdorfes" verwendet), hat sich bislang jedoch noch nicht bei mir gemeldet.

Senftenberg
AK_Nie 002_1
von <= 1920 auf <= 1919

Senftenberg

Aufnahme <= 19??
Sammlung Matthias Gleisner

Die Zeitrechnung auf www.gruss-aus.senftenberg.de, insofern es Jubiläen angeht, läuft bekanntlich nicht über zeitliche Meilensteine, sondern über die Anzahl vorgestellter Motive. Und heute ist mal wieder so ein Tag! 1500 archivierte Ansichtskarten und Fotos aus Senftenberg und Umgebung gilt es heute zu feiern.
Bei der ganzen Festivität soll jedoch dasjenige Motiv nicht unerwähnt bleiben, welches diese Marke reißt... Die Fotopostkarte stellt die Senftenberger Stadtkapelle unter Richard Koar dar, die in der Konzertmuschel des Schützenhauses Aufstellung genommen hat. Daß das Stück überhaupt wieder in Senftenberg gelandet ist, verdanken wir wohl der Tatsache, daß es im Tandem mit einer ähnlichen Abbildung zum Verkauf kam. Diese enthält im Gegensatz zum heutigen Stück wenigstens den Vermerk "Senftenberg", womit die entsprechenden Einordnung erfolgen konnte. Ohne diese Hilfestellung würde das Exemplar wohl für immer in irgendeiner Ramschkiste sein Dasein fristen, wenn es nicht sogar im Altpapier landen würde. Ich mag mir gar nicht ausmalen, wieviele solcher schwer bis überhaupt nicht zuordenbarer Objekte mittlerweile in die ewigen Jagdgründe eingegangen sind, ohne das Herz irgendeines Heimatforschers und -sammlers zu erfreuen.
Da haben wir aber noch einmal Glück gehabt!
Um den Bogen wieder zurück zum heutigen Jubeltag zu bekommen, an welchem natürlich sowohl ein Rückblick, als auch eine Vorausschau erfolgen darf... Diese Fotopostkarte schiebe ich mittlerweile gute zwei Jahre vor mir her. Okay, derartige Motive verwende ich eigentlich nur zu runden "Geburtstagen" wie dem heutigen, aber ich möchte damit auch verraten, daß ich noch das eine oder andere Motiv auf der Halde habe, das schon eine gefühlte Ewigkeit seiner Vorstellung harrt. Anders ausgedrückt: Hier ist noch lange nicht Schluß!
Wie lange es bei www.gruss-aus-senftenberg.de zukünftig weiter geht, darauf möchte ich mich heute nicht festlegen. Meine erste Einschätzung von 2010, daß es vielleicht 400 Motive geben würde, wurde ja mittlerweile hinreichend widerlegt. Ich würde mich heute sogar zu der Prognose hinreissen lassen, daß es im Bereich des Möglichen liegt, hier in zwei Jahren das 2000. Motiv feiern zu können. Schaut man sich allein meine Wunschliste an, so befinden sich darauf ca. 70 Stücke! Zähle ich noch die Dinge hinzu, die ich auf oben genannter "Halde" habe plus die immer mal wieder vorkommenden "Neuerscheinungen" ist dieses Ziel theoretisch machbar.
Darüber hinaus verwies ich in den letzen Monaten wiederholt auf den Plan, das ganze Projekt zeitlich bis in das Jahr 1961 auszudehnen. Davon verspreche ich mir zwar keinen sehr großen zahlenmäßigen Schub, dennoch glaube ich, daß es durchaus die Basis für einige interessante geschichtliche Zusammenhänge bieten könnte. Wenn ich allein nur an die politischen Losungen denke, die da zum Teil eingefangen und auf Ansichtskarten gebannt wurden.
Zur Umsetzung dieses Planes benötige ich jedoch die Hilfe von anderen, denn eigentlich habe ich nicht vor, mir eine eigene "nach '45-Sammlung" zuzulegen. Ja ich weiß, das war auch mein Plan bei der Leihe von historischen Ansichtskarten. Und mittlerweile besitze ich von einer ganzen Reihe der vormals ausgeliehenen Motive selbst ein Exemplar.

Also: wer im Besitz von Ansichtskarten und aussagekräftigen Fotos aus Senftenberg (+ Umgebung) bis zum Jahr 1961 ist, kann sich bitte schon einmal langsam in Stellung bringen, seine Bestände sichten und sich ggf. bei mir melden.

Leider zeigten sich in der Vergangenheit einige Personen, von denen ich weiß bzw. annehme, daß sie Material besitzen, welches mir noch fehlt, sagen wir mal: "zurückhaltend" auf meine Anfragen. Glücklicherweise konnte ich im Gegenzug über die letzten fünf Jahre eine beeindruckende Liste von Unterstützern aufbauen, die mich teilweise dauerhaft mit Material und Informationen versorgen. Diesen gilt an einem Tag wie diesem mein besonderer Dank! Das schließt in außerordentlichem Maße natürlich auch meinen Vater ein, dem wir unter anderem all die Kommentare zu verdanken haben, die über das von mir Geschriebene hinausgehen.
Überhaupt muß man rückblickend konstatieren, daß sich www.gruss-aus-senftenberg.de über die fünfjährige Laufzeit neben der stetigen quantitativen Steigerung auch qualitativ erheblich verbessert hat. Das gilt zum Einen für meine Technik bei der digitalen Restaurierung, weshalb ich hier und da "alte Arbeiten" noch einmal von Grund auf neu angehe, um bessere Ergebnisse zu erzielen. Zum Anderen konnte ich bei der textlichen Umrahmung der historischen Aufnahmen Fortschritte erzielen, was auf einem mittlerweile optimaleren Zugriff auf Sekundärquellen (Senftenberger Anzeiger, Heimatbücher usw. usf.) fußt. Die nunmehr häufig praktizierte thematische Zusammenfassung von Motiven, bietet hierfür den adäquaten Rahmen.

So, und nun gut der Lobhudelei! Www.gruss-aus-senftenberg.de wird auch zukünftig allen interessierten (Ex-)Senftenbergern sein Angebot unterbreiten - kostenlos und 24 Stunden am Tag. Mal schauen ob es tatsächlich bis zum 2000. Motiv langt. In diesem Sinne:
Attacke! ... und ...

Senftenberg
AK_SFB 208_1
von <= 19?? auf <= 1934

Neueres


140 139 138 137 136 135 134 133 132 131 130 129 128 127 126 125 124 123 122 121 120 119 118 117 116 115 114 113 112 111 110 109 108 107 106 
105 104 103 102 101 100 099 098 097 096 095 094 093 092 091 090 089 088 087 086 085 084 083 082 081 080 079 078 077 076 075 074 073 072 071 
070 069 068 067 066 065 064 063 062 061 060 059 058 057 056 055 054 053 052 051 050 049 048 047 046 045 044 043 042 041 040 039 038 037 036 
035 034 033 032 031 030 029 028 027 026 025 024 023 022 021 020 019 018 017 016 015 014 013 012 011 010 009 008 007 006 005 004 003 002 001 

Älteres