Neueres

362 361 360 359 358 ♦ 357 ♦ 356 355 354 353 352 351 350 349 348 347 346 345 344 343 342 341 340 339 338 337 336 335 334 333 332 331 330 329 328 327 326 
362  350  300  250  200  150  100  50  1  

Älteres


Vom Bahnhofsvorplatz in die Bahnhofstraße ist es nur ein kurzer Sprung. Und auf www.gruss-aus-senftenberg.de sowieso!
Der etwas mehr als 700 Meter lange, und für einen Großteil der Strecke ziemlich schnurgerade, Straßenzug ist durch eine Vielzahl von historischen Ansichtskarten sehr gut dokumentiert. Einige Straßenabschnitte besser als andere. Aber vielleicht tut sich da in der Zukunft noch etwas.
Die heutigen vier Ansichten wurden alle so ziemlich von der selben Position aus gemacht. Zudem sind alle Motive nicht neu. Nicht für die Allgemeinheit und noch weniger für langjährige "Follower" meines Projektes. Die unten gezeigten Stücke sind jedoch teilweise die bislang schönsten Inkarnationen des jeweiligen Motivs.
Das beginnt links oben mit der wahrscheinlichen Ur-Fassung des Verlags Reinicke & Rubin aus Magdeburg. Im Vergleich mit den Zweitverwertungen durch die Graphische Verlagsanstalt Breslau, besticht die Darstellung durch eine schärfere Qualität. Noch besser ist sicherlich die zweifarbige Variante, ohne die hier gezeigte Nachcolorierung. Diese Version konnte ich bislang jedoch noch nicht auftreiben. Schöner ist sicherlich die hier abgebildete Farb-Fassung, die auch mit wesentlich authentischeren Farben daherkommt als die spätere "Breslauer"-Produktion.
Die Produktion rechts oben liegt mit dem heutigen Tag in beiden Varianten vor. Zweifarbig und coloriert. Persönlich finde ich die farbige schöner, da sie merkwürdigerweise trotz der Nachbehandlung in den Details doch etwas schärfer wirkt. Ein Phänomen, das ich auch schon bei anderen Direktvergleichen bemerkt habe...

Senftenberg
Originaldruck Reinicke & Rubin, Magdeburg 1908.
28074
Aufnahme <= 1908
Sammlung Matthias Gleisner
Senftenberg Senftenberg
Senftenberg
Verlag von Br. Pulczynski,
Senftenberg (Lausitz)
R. 11257
Aufnahme <= 1912
Sammlung Matthias Gleisner
Senftenberg
Senftenberg
Brück & Sohn, Meissen.
No. 20436
(268722)
Aufnahme <= 1915
Sammlung Matthias Gleisner
Senftenberg Senftenberg
Senftenberg
Verlag Br. Pulczynski, Bahnhofstr. 26,
31131 Ges. gesch.
Aufnahme <= 1917
Sammlung Matthias Gleisner
Senftenberg Senftenberg

Eine Feststellung, die man in dieser Form für die Produktion links unten nicht wiederholen kann. Zeitlich gesehen handelt es sich bei der hier dargestellten Variante um eine Zweitauflage, die zwar durch den ursprünglichen Herausgeber ausgeführt wurde, jedoch weitaus gröber als die Originalveröffentlichung aus dem Jahr 1915 ausfällt. Dies trifft im übrigen für die meisten Motive zu, die durch den Verlag Brück & Sohn, Meißen zwei Jahre nach deren Erstveröffentlichung erneut aufgelegt wurden. Hierbei ist anzumerken, daß ich bislang noch nicht zu allen initialen Motiven eine colorierte Fassung nachweisen kann. Ich würde mir wünschen, daß es diese gäbe, denn wenn, dann wurden sie mit Sicherheit hervorragend ausgeführt. Dies kann man anhand der Beispiele ermessen, die ich bereits sicher nachweisen kann. Unter anderem auch bezüglich des Motivs mit dem Blick in die (damalige) Albertsraße. Der direkte Vergleich zwischen erster und zweiter Colorfassung endet mit einem deutlichen Punktsieg für die Ur-Version. Da stimmen wir wohl überein.

Bezüglich des Herausgebers Brück & Sohn gibt es aktuell hinzuzufügen, daß das Unternehmen nun wohl doch endgültig den Betrieb aufgibt. Der Meißner Verlag war im Bezug auf Senftenberger Ansichtskarten der einzige, dem eine längere Existenz beschieden war. Um genau zu sein: 226 Jahre. Doch nun ist Schluß. Man las in den letzten Jahren öfters von fehlender Zukunftsvision bzw. neuen Geschäftsfeldern in einer veränderten medialen Zeit. Man suchte nach einem Käufer oder wenigstens nach jemandem, der den geschichtsträchtigen Verlag weiterführen will und kann. Die Kinder der Inhaber zeigten auch kein Interesse daran, den Familienbetrieb fortzuführen. Und nun wurde durch Annette Brück angekündigt, daß der Verlag am 31. März 2019 seine Tätigkeit einstellt. Die Zeiten, in denen Ansichtskarten und Kalender, überhaupt gedruckte Ware, ein gesichertes Auskommen garantieren, sind leider endgültig vorbei. Die Digitalisierung sämtlicher Lebensbereiche schreitet unaufhörlich voran und so ist es nur eine Frage der Zeit bis weitere Vertreter derartig "bedrohter Geschäftszweige" dem Traditionshaus Brück & Sohn folgen...

Zum Abschluß noch einige Worte zum vierten und letzten Motiv für heute. Auch dies war sehr beliebt und ist dadurch hinreichend bekannt. Die hier vorgestellte Color-Variante halte ich persönlich nicht für die schönste. Es existiert noch mindestens eine weitere zweifarbige Version davon. Vielleicht stelle ich zukünftig diese und ggf. weitere Abarten hier vor. Wir werden sehen.

Neueres

362 361 360 359 358 ♦ 357 ♦ 356 355 354 353 352 351 350 349 348 347 346 345 344 343 342 341 340 339 338 337 336 335 334 333 332 331 330 329 328 327 326 
362  350  300  250  200  150  100  50  1  

Älteres