NeueresÄlteres
604 603 602 601 ♦ 600 ♦ 599 598 597 596 595 594 593 592 591 590 589 588 587 586 585 584 583 582 
604  600  550  500  450  400  350  300  250  200  150  100  50  1  
31.03.2024
3 Kommentare

Druckversion



War's das? Im Oktober 2022, auf der 535. Neues-Seite, gab ich bekannt, daß mit Erreichen der 600. Neues-Seite irgendwie Schluß sein würde mit www.gruss-aus-senftenberg.de. Nach meinen damaligen Berechnungen wäre der Zeitpunkt im Januar 2024 erreicht gewesen. Daß wir uns abweichend dazu mittlerweile fast im April 2024 befinden hat neben urlaubsbedingten größtenteils gesundheitliche Ursachen. Aber egal! Die 600 sind heute voll.
Im selben Atemzug mit der 600er-Deadline wies ich aber immer wieder darauf hin, daß es irgendwie weitergehen würde. An ein komplettes Abschalten der Internetseite hatte ich ohnehin bisher nie einen Gedanken verschwendet. Mein Plan war der, bis heute irgendeine Idee, ein Konzept, eine Arbeitsweise zu entwickeln, meinem Projekt eine neue Stoßrichtung, bzw. ein neues Modell zu verpassen. Was soll ich sagen? Ich habe wirklich eine Weile darüber nachgedacht. Um schlußendlich festzustellen, daß ich bisher zwar nicht alles aber doch das meiste richtig gemacht habe. Indem ich es genau so gemacht habe.
Zwar ist das ursprüngliche Ziel, die Erstellung eines vollständigen Katalogs von historischen Ansichtskarten mit Senftenberger Motiven, immer noch nicht erreicht ja realistisch betrachtet auch nicht erreichbar. Doch habe ich es wenigstens mit ganzer Kraft versucht und so ganz nebenbei die größte digitale Sammlung historischer Senftenberger Ansichten des gesamten Universums geschaffen.

Auch wenn das hier vor Ort vorherrschende flächendeckende Desinteresse an meiner Arbeit immer wieder Zweifel nährt, ob das Ganze überhaupt einen Wert hat... egal! Ich hatte meinen Spaß dabei und nur das zählt am Ende. Und deshalb, getreu der abgedroschenen, deswegen aber nicht minder passenden Programmierer-Weisheit "Never change a running system!", habe ich mich dazu entschlossen, alles beim alten zu belassen. Der modus operandi bleibt derselbe. Vielleicht nicht mehr in der bekannt hohen Frequenz doch immer noch mit gewohnt qualitativ hochwertigen Grafiken, Hintergrundinformationen und bisweilen ironischen bis sarkastischen Sprüchen von mir.
Ich kann halt nicht anders. Und ehrlich... auf diesem Gebiet kann ich auch nichts anderes! .
Zumindest nicht in einer solchen Qualität, die ich persönlich für publizierbar erachte.

Wie oben geschrieben: das ursprüngliche Ziel ist noch nicht erreicht aber gleichzeitig habe ich noch die eine oder andere interessante Sache in petto, die ich nicht für mich behalten möchte.

Selbst wenn gerade keiner laut und vernehmlich "Zugabe!" gerufen hat, geht es demnächst hier weiter und ich versichere, daß ich zukünftig keine Deadlines mehr ausgeben werde. Ich mache einfach solange weiter, wie ich noch neues Material generieren kann. Irgendwann packe ich dann final die Geige ein. Schön wäre es, wenn mich bis dahin der eine oder andere (weiterhin) unterstützen würde.