Neueres

036 035 034 033 032 031 030 029 028 027 026 025 024 023 022 021 020 019 018 017 016 ♦ 015 ♦ 014 013 012 011 010 009 008 007 006 005 004 003 002 001 
341  300  250  200  150  100  50  1  

Älteres

Eine Aufnahme des Polenz-Hauses ziert den heutigen Neuzugang. Die nicht sicher datierbare, wahrscheinlich aus den 30er Jahren stammende Karte, gehört zur Sammlung der Familie Wendt
Aufgrund des gestrigen "Ausfalls" kommen heute 2 Neuzugänge zum Einsatz.
Karte Nummer 1 stammt aus der Sammlung von Frau Dr. Uhlmann und kann auf <= 1906 datiert werden. Abgebildet ist der Stadtkeller, der sich am Neumarkt befand und durch Kriegshandlungen 1945 zerstört worden ist.

Karte Nummer 2 ist vom Motiv her bereits seit Langem Bestandteil des digitalen Archivs. Bislang jedoch nur in der colorierten Fassung. Heute folgt also das schwarz-weisse Original. AK_GMa 002_2 stammt aus meiner eigenen Sammlung. Eine Konkretisierung des Datums konnte nicht vorgenommen werden, womit wir immer noch bei <= 1922 sind, was ich persönlich jedoch für viel zu spät halte.


Ja ich weiss. Ich werde langsam wieder übermütig. Gleich drei neue Karten an einem Tag, das hatten wir lange nicht mehr. Die Gründe hierfür sind zum einen, dass zwei der Neuzugänge kaum Restaurationsbedarf hatten und zum anderen, dass es mir heute möglich war, Postkarten von zwei weiteren Sammlern in Empfang zu nehmen, die meine ursprüngliche Zielvorstellung von ca. 400 Karten etwas ins Wanken brachten, bzw. ich diese mit Sicherheit nach oben korrigieren muss. An dieser Stelle schon einmal einen herzlichen Dank an Andreas Schild und Gunter Bergmann.
Doch zurück zu den heutigen Neuzugängen. Alle drei stammen aus der Sammlung der Familie Wendt und lassen sich nicht sicher datieren. Was die beiden Luftaufnahmen angeht kann man mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass beide Aufnahmen kurz hintereinander während der gleichen Befliegung gemacht worden sind. Eine weitere Gemeinsamkeit haben diese beiden Karten: sie stammen aus derselben Serie und tragen als Vertriebshinweis Vertrieb: W.Felsch, Bademeister. Und nun kann jeder für sich nachsinnen, was ein Bademeister mit Ansichtskarten zu tun hat.



 
Wiederum aus der Sammlung von Frau Dr. Uhlmann stammt der heutige Neuzugang. AK_SFB 248_1 liefert einen Blick auf die westliche Marktseite und kann derzeit auf <= 1928 datiert werden.
Ganz zum Schluss schob Schöning & Co. noch eine Mehrbildkarte nach... AK_SFB 246_1 aus der Sammlung von Frau Renate Franz vereint 9 Motive aus Senftenberg, die höchstwahrscheinlich jedes für sich im Vorfeld bereits solo auf einer Postkarte erschienen waren. Für 4 der Motive stimmt dies definitiv, denn sie wurden bereits archiviert. Die anderen 5 Motive kommen mir zumindest nicht gänzlich unbekannt vor, so dass davon ausgegangen werden kann, dass die Einzelbildkarten über kurz oder lang auch im digitalen Archiv Einzug halten werden. Die Karte wurde übrigens als 1:1 - Kopie unter Verwendung der originalen Schöning & Co. - Seriennummer auch vom Senftenberger Verleger Otto Lieske unter die Leute gebracht.


Auf <= 1938 kann derzeit AK_SFB 245_1 datiert werden. Die Karte, die aus der Sammlung von Frau Dr. Uhlmann stammt, ist eine Produktion des Senftenberger Verlegers Otto Lieske.
Dabei handelt es sich um die Nachverwertung eines Motivs, welches ursprünglich durch Schöning & Co., Lübeck herausgegeben wurde.

Neueres

036 035 034 033 032 031 030 029 028 027 026 025 024 023 022 021 020 019 018 017 016 ♦ 015 ♦ 014 013 012 011 010 009 008 007 006 005 004 003 002 001 
341  300  250  200  150  100  50  1  

Älteres