Neueres

269 268 267 266 265 264 263 262 261 260 259 258 257 256 255 254 253 ♦ 252 ♦ 251 250 249 248 247 246 245 244 243 242 241 240 239 238 237 236 235 234 233 
345  300  250  200  150  100  50  1  

Älteres


Auch in dieser Woche bewegen wir uns zeitlich weitestgehend in den 1950ern. Örtlich haben wir uns kurz von Senftenberg getrennt und beschäftigen uns stattdessen mal wieder mit Grube Marga, bzw. Brieske-Ost wie es auf der Mehrzahl der Vorder- oder Rückseiten der Ansichtskarten geschrieben steht.
Wie man schon auf einen Blick erkennt, geht es dabei um die "Kaiserkrone", eines der Gebäude, die das Bild des Briesker Marktes von Anbeginn bis heute prägen. Wobei wir den Namen "Kaiserkrone" nur auf einer der vier Ansichten finden. Gleichzeitig die schönste Arbeit des heutigen Tages, stammt die Produktion spätestens aus dem Jahre 1935. Ich würde sogar behaupten, daß man gut und gerne noch 5 Jahre abziehen könnte, aber das ist nicht gesichert. Ebenso unsicher bin ich bei den abgebildeten Personen... irgendwie erscheinen mir die drei Menschen im Vordergrund künstlich hinzugefügt. Ich kann mich aber auch irren.
Deutlich später aber aus einer ziemlich ähnlichen Perspektive aufgenommen, wurde das Motiv des zweiten Stückes. Es ist definitiv Nachkriegsware und in sehr schlechter, unscharfer Qualität. Es gibt auch keinen Hersteller, der für die Produktion verantwortlich zeichnen möchte und komischerweise fehlen auch die ausufernden Zahlen-Buchstaben-Kolonnen, die die frühen DDR-Produkte kennzeichnen.
Irgend etwas stimmt auch mit dem "Grünstreifen" am unteren Bildrand nicht. Immerhin erhalten wir an dieser Stelle die relativ seltene (ich kenne bislang kein anderes Vorkommen) Bezeichnung "Volkshaus".
Senftenberg
Verlag: Ilse-Wohlfahrtsgesellschaft m.b.H.,
Grube Ilse, N.-L.
R 41243
Aufnahme <= 1935
Sammlung Matthias Gleisner
Wann genau aus der "Kaiserkrone" das "Volkshaus" wurde, konnte ich bislang nicht eindeutig feststellen. Fakt ist, daß im Februar 1950 der neue Name bereits in Gebrauch war. Dies kann man nachfolgender Anzeige aus dem Senftenberger Anzeiger entnehmen.
Es sollte im übrigen nicht die einzige Namensänderung des Hauses bleiben. "Volkshaus" war ca. 1952 auch schon wieder irgendwie Geschichte. Stattdessen tauchte nun in Schriftstücken mehrheitlich der Begriff "Klubhaus Franz Mehring" auf. Wahlweise auch "Kulturhaus Franz Mehring". In Brieske hieß so einiges "Franz Mehring"... das Werk, die Schule, die ehemalige Hauptstraße, eine Gartensparte und was weiß ich noch alles. Die Namensänderung des Gasthauses rundete somit das Bild nur noch ab.
Das äußerliche Zeichen der Umbenennung, nämlich der große Schriftzug an der Fassade fehlt logischerweise noch auf der Ansichtskarte. Das von mir derzeit festgelegte <= 1956 als Entstehungszeitpunkt fußt nicht auf irgendwelchen untrügbaren Zeichen (die Karte ist weder postalisch gelaufen noch beschrieben) sondern ist mehr ein Bauchgefühl. Vor allen Dingen im Zusammenhang bzw. im Vergleich mit den beiden folgenden Motiven...
Senftenberg
M 129 12.50.18
Aufnahme <= 1956
Sammlung Matthias Gleisner
Senftenberg
VEB BILD UND HEIMAT REICHENBACH i.V.
Best.Nr. 6/830
V 11 28 A 246/59 DDR
Echte Fotografie 970/59
Aufnahme <= 1959
Sammlung Matthias Gleisner
Diese führen uns nämlich definitiv in die "Klubhaus-Zeit" was unstrittig an der nunmehr vorhandenen Fassaden-Beschriftung erkennbar ist. Das <= 1959 für die beiden Ansichten ist sicher, muß aber nicht das letzte Wort sein. Zwei Dinge beschäftigen mich. Erstens die Frage, wann etwa besagter "Klubhaus Franz Mehring" - Schriftzug angebracht wurde. Das Datum wäre nämlich eine sehr gute Hilfestellung für die zeitliche Bestimmung des "Volkshaus"-Motivs. Und zweitens macht mich die anscheinend gleiche Wuchshöhe der Bäume vor dem Haus etwas ratlos... Ein paar Jahre Unterschied sollten sich eigentlich deutlicher manifestieren. Insofern kann es sein, daß die Volkshaus-Ansicht und zumindest das linke Klubhaus-Motiv zeitlich dichter zusammenliegen als vermutet.
Senftenberg
VEB BILD UND HEIMAT REICHENBACH i.V.
Best.Nr. 6/894 K
V 11 28 A 246/59 DDR
Aufnahme <= 1959
Sammlung Theodor Restel
Was die ganze Sache noch undurchsichtiger gestalten würde: wenn die "50" in der Seriennummer des Volkshaus-Motivs tatsächlich das verschlüsselte Produktionsjahr wäre. Dies wäre vor dem Hintergrund, daß 1952 bereits mit dem Namen Franz Mehring gearbeitet wurde nicht einmal so abwegig.

Speziell das vierte Ansichtskartenmotiv rechts unten erinnert mich ein wenig an meine Zeit in Brieske. Nicht daß ich zu Zeiten dieser Aufnahme dort schon "gewirkt" hätte (tatsächlich war ich noch nicht einmal in Planung) aber der Banner-technische Hinweis Jugendweihe - Brücke ins Leben läßt in mir Gedanken an meinen eigenen Schritt in die Welt der Erwachsenen aufkommen, der 1981 in genau diesem Haus so feierlich es eben ging, ablief. Wo ist nur die Zeit geblieben?

Neueres

269 268 267 266 265 264 263 262 261 260 259 258 257 256 255 254 253 ♦ 252 ♦ 251 250 249 248 247 246 245 244 243 242 241 240 239 238 237 236 235 234 233 
345  300  250  200  150  100  50  1  

Älteres