Neueres

158 157 156 155 154 153 152 151 150 149 148 147 146 145 144 143 142 ♦ 141 ♦ 140 139 138 137 136 135 134 133 132 131 130 129 128 127 126 125 124 123 122 
341  300  250  200  150  100  50  1  

Älteres


Wenn nicht bald ein Wunder geschieht und jemand mit diesem...

Bogen Sammelmarken an meine Tür klopft, dann sind wir wohl für immer bezüglich Zigarettenbildern, Sammelbildchen, Vignetten oder wie man das sonst noch nennt, auf Abbildungen des alten Senftenberger Wappens beschränkt. Nun schon zum vierten Mal, versucht sich eine Firma darin und gar nicht einmal so schlecht, wie ich finde. Ca. 1932 wurde von der Dresdner Zigarettenfabrik Kosmos das Sammelalbum Städte, Fahnen und Wappen aufgelegt. Es erschienen zwei Serien (A und B). Die Senftenberg-bezogene Abbildung ist Bestandteil der 150 Bildchen umfassenden Serie A. Die Serie B enthielt weitere 250 Wappenbilder.

Senftenberg
erschienen 1932
Zigarettenfabrik Kosmos GmbH, Dresden A.16
Folge A - Bild Nr.: 99
Sammlung Matthias Gleisner

Da wir gerade beim alten Senftenberger Wappen sind. Hat jemand eine Ahnung aus welchem Grund und wann die nachfolgenden Stücke hergestellt wurden? Es handelt sich um zwei Aluminiumtafeln von denen die größere ca. 10 x 10 cm misst. Da das alte Wappen verwendet wurde, vermute ich einen Ursprung vor 1945. Allein der Zweck dieser Produktionen liegt komplett im Dunkeln. Es befinden sich daran auch keine weiteren sachdienlichen Merkmale.


Senftenberg
Photogr. Atelier M.Artlich,
Senftenberg, Bahnhofstr. 36.
Aufnahme = 1913
Sammlung Matthias Gleisner
Senftenberg
Photogr. Atelier M.Artlich,
Senftenberg, Bahnhofstr. 36.
Aufnahme = 1913
Sammlung Helmut Ruhland

Vom Stiftungsfeste und Spritzenweihe der freiwilligen Feuerwehr zu Klein-Koschen senden dir besten Gruß ...

So steht es auf der links abgebildeten Fotopostkarte. Der zugehörige Poststempel trägt das Datum 14.07.1913 und besagtes Ereignis fand einen Tag zuvor, am 13. Juli, statt.

Senftenberger Anzeiger (1913)

Haben wir es hier wieder einmal mit einem "Turbo"-Fotografen zu tun, der binnen weniger Stunden Produktion und Vertrieb seiner Ware realisierte? Die Abbildung selbst zeigt zweifelsfrei das Klein-Koschener Feuerwehrgerätehaus nebst 28 (!!!) Floriansjüngern und drei "Zivilisten". Ob die Aufnahme tatsächlich an jenem Tag oder vielleicht doch einige Zeit vorher aufgenommen wurde - wir werden es wohl nie erfahren. Zwei Dinge sind jedoch unstrittig. Erstens wurde das Motiv der rechts abgebildeten Fotopostkarte am selben Tag aufgenommen. Dafür sprechen die deutlichen Parallelen: gleiche Machart, gleicher Produzent und auch die abgebildeten Personen sind bis auf eine einzige (wahrscheinlich der Sponsor der 4 Pferde) identisch. Zweitens befinden wir uns sicher im Zeitraum April - Juli 1913. Anfang April jenen Jahres, so geht es aus den Protokollen des Klein-Koschener Kriegervereins hervor, beschloss man die Gündung einer freiwilligen Feuerwehr im Dorf. Danach muss es Schlag auf Schlag gegangen sein, wenn man Mitte Juli schon eine voll ausgerüstete Wehr mit Spritzenwagen und Gerätehaus präsentieren konnte. Die Leute verplämperten damals offensichtlich keine Zeit.
Erstaunlich finde ich die schiere Anzahl der Kameraden und so ganz lässt mich der Verdacht nicht los, dass sich auf die beiden Fotos auch ein paar Mitglieder benachbarter Wehren gemogelt haben könnten. Zwei oder drei Gesichter glaube ich auch schon auf Fotos der Senftenberger Wehr gesehen zu haben...

Was wir hingegen noch nicht gesehen haben, ist die nachfolgende Mehrbildkarte mit vier Ansichten aus Klein-Koschen. Wider Erwarten taucht hier und da doch noch ein Exemplar aus dem sonst sehr stiefmütterlich behandelten Dörfchen auf...

Senftenberg
Verlag Max Zibell Kunstanstalt,
Berlin N.58, Danzigerstr. 93
6591 95 611 C
Aufnahme <= 1929
Sammlung Helmut Ruhland
Senftenberg
AK_Ham 004_1
von <= 19?? auf <= 1940

Neueres

158 157 156 155 154 153 152 151 150 149 148 147 146 145 144 143 142 ♦ 141 ♦ 140 139 138 137 136 135 134 133 132 131 130 129 128 127 126 125 124 123 122 
341  300  250  200  150  100  50  1  

Älteres