Neueres

185 184 183 182 181 180 179 178 177 176 175 174 173 172 171 170 169 ♦ 168 ♦ 167 166 165 164 163 162 161 160 159 158 157 156 155 154 153 152 151 150 149 
341  300  250  200  150  100  50  1  

Älteres


Sprichwörtlich beim Frühjahrsputz gefunden habe ich die beiden ersten Motive für heute. Beim Reorganisieren meiner Bestände fielen mir zwei Scans in die Hände, die ich schon so gut wie unter "hatten wir schon" abheften wollte. Das wäre aber ein klarer Fall von Betriebsblindheit gewesen. Vor meinem geistigen Auge hatte ich diese Ansichtskarte :

Senftenberg

... und besagte zwei Motive sind diesem schon verdammt ähnlich. Eines mehr als das andere. Im direkten Vergleich treten dann aber doch schon einige Differenzen zu Tage. Als penibler Archivar freut man sich natürlich, zwei weitere Abbildungen nachweisen zu können, auch wenn keines der Fotos wirklich schön oder historisch "erhellend" ist.

Senftenberg
Gebr. Grubann,
Senftenberg N.-L.
Echte Photographie
8308
Aufnahme <= 1928
Sammlung Matthias Gleisner
Senftenberg
Verlag H.Rubin & Co.,
Dresden-Loschwitz
Echte Photographie
13275
Aufnahme <= 1931
Sammlung Erika Fischer

Aus historischer Sicht ebenfalls keine neuen Erkenntnisse liefern die nachfolgenden vier Ansichtskarten. Ihr Plus ist jedoch, dass sie coloriert wurden und damit schon einmal erheblich mehr hermachen als die zugrundeliegenden Schwarz/Weiss-Fotografien (ich vermute, dass es von allen auch zweifarbige Versionen gab, von einem Motiv kann ich dies sicher nachweisen). Ausserdem bekommen wir auf drei der vier Motive ungewöhnliche Sichtachsen präsentiert.

Senftenberg
Verlag C.G. Grubann,
Senftenberg, N.L.
R.1126
Aufnahme <= 1912
Sammlung Ekkehard Kandler
Senftenberg
Mühlbachs Postkarte.
Verlag: Reinhard Rothe, Meissen
No.958
R 41790
300371
Aufnahme <= 1924
Sammlung Fred Förster
Senftenberg
Mühlbachs Postkarte.
Verlag: Reinhard Rothe, Meissen
No.957
R 46199
300370
Aufnahme <= 1924
Sammlung Fred Förster
Senftenberg
Erich Krause, Papierhandlung,
Senftenberg, N.-L.
Aufnahme <= 1927
Sammlung Matthias Gleisner
Senftenberg   Senftenberg

Die obere linke Ansichtskarte des farbigen Konvoluts sticht mehrfach heraus. Es handelt sich um das älteste Stück der vier. Zudem erkennt man bildseitig nicht unbedingt, dass es sich um eine Ansicht aus Senftenberg handelt. Aufschluss gibt lediglich die Adressseite. Hier kann man lesen:

Senftenberg, N.L.
Parthie am Schlosswall

Das mit dem am Schlosswall zweifele ich an. Der ist von der Stelle, wo ich vermute, dass die Aufnahme entstand, doch noch um einiges entfernt. Die Brücke, die scheinbar aus Birkenstämmen gezimmert ist, haben wir schon auf anderen Ansichtskartenmotiven gesehen. Und das immer in der Nähe des Jahn-Denkmals. Leider fehlt auf dem Motiv jeglicher Anhaltspunkt an dem man sich besser orientieren könnte.
Das Ansichtskartenmotiv rechts daneben zeigt uns die Steinbrücke, die den Teich in zwei ungleich grosse Hälften teilt, einmal von der Stadtseite aus. Die Richtung stadteinwärts, wie wir sie auf dem Stück darunter erkennen können, ist die weitaus geläufigere.
Von eben jener Steinbrücke wurde das vierte und letzte Motiv (links unten) aufgenommen. Die Gebäude darauf befanden sich in der Dresdener Strasse. Heute heisst der Strassenzug "Steindamm" und das Haus rechts existiert leider nicht mehr.

Senftenberg
AK_SFB 480_1
von <= 1910 auf <= 1906

Neueres

185 184 183 182 181 180 179 178 177 176 175 174 173 172 171 170 169 ♦ 168 ♦ 167 166 165 164 163 162 161 160 159 158 157 156 155 154 153 152 151 150 149 
341  300  250  200  150  100  50  1  

Älteres