Neueres

175 174 173 172 171 170 169 168 167 166 165 164 163 162 161 160 159 ♦ 158 ♦ 157 156 155 154 153 152 151 150 149 148 147 146 145 144 143 142 141 140 139 
341  300  250  200  150  100  50  1  

Älteres


Senftenberger Anzeiger (1911)
Senftenberg
Originaldruck Graphisches Institut
Alfred Zieger, Dresden
10171
Aufnahme <= 1914
Sammlung Matthias Gleisner
Senftenberg

Senftenberger Anzeiger (1913)
Senftenberg
Verlag Paul Kaiser,
Senftenberg, Kreuzstraße 30
10174
Aufnahme <= 1912
Sammlung Erika Fischer
Senftenberg
Verlag von Erich Krause,
Senftenberg, L.,
Bahnhofstr. 1.
7856
Aufnahme <= 1912
Sammlung Matthias Gleisner
Senftenberg
Verlag von Erich Krause, Senftenberg, L., Bahnhofstr. 1.
1542
Aufnahme <= 1911
Sammlung Norbert Jurk
Senftenberg   Senftenberg   Senftenberg
Senftenberg
Senftenberg   Senftenberg

Die vielen kleinen Vorschaubilder machen es deutlich: die heute vorgestellten Motive hatten wir allesamt schon einmal in der einen, teilweise sogar in mehreren Versionen. Allerdings gleich zu Beginn des Projektes denn die Abbildungen haben in meiner Nomenklatur sehr niedrige Nummern. Die Chancen stehen also nicht schlecht, dass später hinzugestossene "Fans" diese noch nicht gesehen oder es zumindest wieder vergessen haben.

Das Motiv ganz oben zum Beispiel war in der schwarz/weissen Version meine erste eigene Ansichtskarte. Ich zahlte damals vor 4 Jahren so um die fünf Euro dafür und hielt das für unverschämt teuer... für die farbige Version löhnte ich später mehr als viermal so viel... und fands okay. So verschieben sich mit der Zeit die Relationen.
Alle Motive wurden aus der oberen Etage/Kanzel des Gerichtsgebäudes aufgenommen, was den Zeitraum nach unten natürlich schon sicher einschränkt (1910).

Bei dieser Gelegenheit möchte ich noch einen Kauftipp loswerden. Norbert Jurk hat natürlich auch in diesem Jahr kurz vor Weihnachten ein neues Buch fertiggestellt. Mir persönlich ist es zu Reppist-lastig aber ich bin ja auch kein Maßstab... für mich (die "Reppster" mögen es mir nachsehen) war Reppist immer das sprichwörtlich "letzte Loch vor der Hölle". Insofern habe ich da meine ganz ureigne Beziehung zu diesem Ort. Nichtsdestotrotz gilt wie für alle Bücher von Norbert, dass man da eigentlich nichts falsch machen kann... jede Menge Material für vergleichsweise wenig Geld! Von mir sind auch eine Anzahl "Arbeiten" enthalten. Wer diese also einmal in gedruckter Form und nicht nur auf dem Bildschirm haben möchte... zuschlagen!

Senftenberg
AK_SFB 312_1
von <= 1915 auf <= 1913

Neueres

175 174 173 172 171 170 169 168 167 166 165 164 163 162 161 160 159 ♦ 158 ♦ 157 156 155 154 153 152 151 150 149 148 147 146 145 144 143 142 141 140 139 
341  300  250  200  150  100  50  1  

Älteres