Neueres

475 474 473 472 471 470 469 468 467 466 ♦ 465 ♦ 464 463 462 461 460 459 458 457 456 455 454 453 
478  450  400  350  300  250  200  150  100  50  1  

Älteres


Ich weiß nicht, wieviel Leute jetzt darauf gewartet haben. Vermutlich nur wenige...
Aber getreu dem Motto "Alles muß raus!" kommt irgendwann auch der Tag, an dem das Senftenberger Planetarium hier auf www.gruss-aus-.senftenberg.de zu Ruhm und Ehre gelangt.
Im September 1966 ging in unserem Ort als insgesamt 13. Stadt der DDR ein Planetarium in Betrieb. Das Gebäude, welches sich in direkter Nachbarschaft der Ingenieurschule befindet bzw. befand, wurde danach sukzessive auch auf Ansichtskarten bzw. in Presseveröffentlichungen abgebildet. Wir verfügen somit über eine ganze Reihe von Fotografien dieses Baues, welcher aber ehrlich gesagt nicht so wirklich etwas hermacht. Ich habe heute einmal einen Schwung dieser fotografischen Relikte versammelt und versucht, diese in die richtige zeitliche Abfolge zu bringen.

Den Anfang macht eine der frühesten Aufnahmen. Sie soll aus 1966, also dem Jahr der Einweihung, stammen. Ich bin da so ein wenig hin- und hergerissen... Wie gesagt: die feierliche Eröffnung fand im September 1966 statt. Deswegen besteht der Verdacht, daß das Foto vor diesem Ereignis gemacht wurde. Dies ist tatsächlich nicht auszuschließen, denn die Lausitzer Rundschau untertitelte bereits ein knappes Jahr zuvor ein Foto des äußerlich ziemlich fertiggestellten Gebäudes mit "Es wird nicht mehr lange dauern und die Senftenberger haben ihr eigenes Planetarium". Das war im November 1965. Es sollte also noch ein knappes Jahr dauern bis das Planetarium seiner Bestimmung übergeben werden konnte. Die Gründe für diese Verzögerung liegen etwas im Dunkeln.


Senftenberg
Aufnahme = 1966
Archiv der Stadt Senftenberg
Spätestens ein Jahr später, in 1967, stellte sich die Szenerie wie auf der nebenstehenden und relativ weit verbreiteten Ansichtskarte dar. Meine Datierung rührt aus der Verwendung einer Alternativaufnahme (bzw. eines anderen Bildausschnittes) innerhalb zweier Mehrbildkarten, die sicher in <= 1967 eingetaktet werden können. Gemeint sind diese Stücke...

Senftenberg Senftenberg

Die Entscheidung, ob es sich bei der farbigen Variante um dieselbe Aufnahme nur mit einem leicht verschobenen Bildauschnitt oder um eine echte Alternativaufnahme handelt, fällt diesmal sehr schwer. Ich tendiere zu letzterem. Warum? Das Bäumchen in der Bildmitte... die Äste wirken (aufgrund Windeinwirklung?) anders. Ansonsten erkenne ich eigentlich keine Differenzen.
Interessant im Vergleich zum Foto von 1966... die "Reklame" an der Spitze des Uhrenturms der Ingenieurschule.

Senftenberg
VEB BILD UND HEIMAT REICHENBACH i.V.
Foto: Darr, Reichenbach (Vogtl.)
V 11 50 A 1 B 233/68 6/1842
Aufnahme <= 1967
Sammlung Erika Fischer
Diese erkennen wir in dieser Form auf dem nächsten Foto, welches spätestens 1970, wahrscheinlich aber sogar schon in 1969, angefertigt wurde, nicht mehr. Aus dem bisherigen "Es lebe der Frieden" ist spätestens zu diesem Zeitpunkt ein "INGENIEURSCHULE" geworden. Ich gebe zu, das erkennt man hier nicht so wirklich. Dazu bedarf es schon des letzten Stückes aus dem heutigen Quartett. Mir kommt es übrigens so vor, als ob das Ganze irgendwie elektrifiziert, sprich: leuchtend, war. Vielleicht erinnert sich ja einer der Leser daran?

Senftenberg
BILD UND HEIMAT - REICHENBACH (VOGTL.)
Echt Foto
Foto: Bild und Heimat (Darr)
III/18/197 A 1/B 544/76 01 06 11 092
Aufnahme <= 1973
Sammlung Matthias Gleisner
Senftenberg
Aufnahme <= 1970
Sammlung Matthias Gleisner
Unabhängig davon, daß das für meine Aufbereitung zur Verfügung stehende Exemplar dieser kommerziellen Ansichtskarte nicht im allerbesten Zustand ist, weist die Produktion an sich erhebliche Qualitätsmängel auf, die ich hoffentlich alle digital behoben habe. Mitte der 1970er, als dieses Stück in den Handel kam, war definitiv keine gute Zeit für Ansichtskarten in der DDR! Das belegen auch diverse Produktionen vom Senftenberger See, die in der Regel allesamt von fragwürdiger Qualität waren.