Neueres

411 410 409 408 407 406 405 404 403 ♦ 402 ♦ 401 400 399 398 397 396 395 394 393 392 391 390 389 388 387 386 385 384 383 382 381 380 379 378 377 376 375 
411  400  350  300  250  200  150  100  50  1  

Älteres


Schon wieder 60er Jahre? Oh Nein!!!

Ohhhhhhhhhhhhhhh doch!

Ich gebe zu, ich bin schon seit ein paar Wochen in der Zeitschleife der 1960er gefangen. Aber es kommen auch wieder andere Zeiten. Versprochen!
Heute soll es aber noch einmal in jenes Jahrzehnt gehen, das für mich das letzte historische, im Sinne von nicht selbst bewusst wahrgenommene, Jahrzehnt der Senftenberger Bildgeschichte bedeutet.
Und dies unter dem Motto...

Ich konnte nämlich unlängst im Senftenberger Stadtarchiv knapp 90 Farbdiapositive erschliessen, die Senftenberg in den 1960er Jahren und erstmals hier auf gruss-aus-senftenberg.de in realistischen Farben zeigen. Wer die Aufnahmen gemacht hat, liegt ebenso im Dunkeln, wie die Antworten auf die Fragen wann und warum. Für mich stellt es sich so dar, daß da jemand genau wußte, was er tat. Möglicherweise eine Auftragsarbeit oder eben ein ambitionierter Ortschronist. Denn seien wir mal ehrlich! Auf den allermeisten Dias, die der eine oder andere noch daheim rumzuliegen hat, sind mit Sicherheit Familien- und/oder Urlaubsmotive zu sehen, ganz selten aber Aufnahmen der unmittelbaren Heimat. Das ganze Thema "Fotografie" war zu DDR-Zeiten einfach auch ziemlich preisintensiv. Rohmaterial und Entwicklung waren damals vergleichsweise teuer und man überlegte sich dreimal, was man vor die Linse nahm und auf Film bannte.
Ich bin mir relativ sicher, daß die einzelnen Aufnahmen über einen längeren Zeitraum angefertigt wurden. Da es sich bei dem mir zur Verfügung stehenden Material um bereits gerahmte Filmzellen handelt, kann man nicht mehr feststellen, welche Aufnahmen sich auf ein und demselben Film befanden und in welcher Reihenfolge diese erstellt wurden. Sicher ist, daß das Jahr 1964 bei einer Anzahl von Motiven eine zentrale Rolle spielt.
Näheres versuche ich bei der Vorstellung der einzelnen Stücke zu erörtern. Ob ich alle Motive, die im übrigen bislang nur zu einem ganz kleinen Teil publiziert wurden (Norbert Jurk " Bilder aus der Senftenberger Schulgeschichte" - 2018) peu-a-peu vorstellen werde, ist noch nicht ganz klar. Einige wenige Abbildungen geben jetzt nicht soooo viel her, doch die Mehrzahl ist durchaus vorzeigbar und wird wohl über kurz oder (eher) lang Eingang in gruss-aus-senftenberg.de finden.
Was die technische Seite angeht, ist die Digitalisierung von Dias, ob gerahmt oder auf Rollfilm, etwas zeitintensiver und mit erweiterter Technik verbunden. Aber definitiv kein Hexenwerk! Und wenn man dann vielleicht noch das Filmmaterial vor dem Scannen reinigt, hat man bei der nachfolgenden digitalen Restaurierung nicht mehr allzu viel zu tun. Überhaupt ist die Art des Ausgangsmaterials ja per se ganz nah am fotografierten Objekt und auch vergleichsweise unanfällig für Beschädigungen, die nachträglich mühevoll repariert werden müssten.

Doch genug der Vorrede. Es folgen drei Aufnahmen, die einen ganz guten Eindruck vermitteln, um welche Art und Qualität es sich dabei allgemein handelt...

Senftenberg
Aufnahme <= 1967
Archiv der Stadt Senftenberg
Senftenberg
Aufnahme <= 1967
Archiv der Stadt Senftenberg
Senftenberg
Aufnahme <= 1967
Archiv der Stadt Senftenberg

Die drei Aufnahmen vom Senftenberger "Platz der Freundschaft" dürften ein Fest für Liebhaber historischer Fahrzeuge sein. Diese waren zum damaligen Zeitpunkt aber teilweise der letzte Schrei. Wenn ich da nur an die Flunder namens "Tatra 603" denke, die man auf dem mittleren Foto sieht. Das Auto wirkt selbst heute noch futuristisch!
Ich glaube, daß alle drei Fotos eng zusammengehören. Zwar wahrscheinlich nicht am selben Tag, aber zumindest im selben Jahr fotografiert. Die linke Aufnahme weist sehr starke Parallelen zu 3 Aufnahmen auf, die ich vor mehr als einem Jahr hier vorstellte und dabei auf 1963 fixierte.

Senftenberg Senftenberg Senftenberg Die Platzierung von Fahrzeugen und Verkaufsständen ist unglaublich ähnlich, fast schon identisch. Und doch glaube ich nicht, daß zu den teils kommerziellen Produkten eine direkte Verbindung existiert. Da müssten sich ja diverse Fotografen zur selben Zeit ein Stelldichein auf dem Markt gegeben haben!
Aus diesem Grund ist meine aktuelle Zeitbestimmung auch wieder einmal etwas vorsichtig und ich hege leise Zweifel, ob meine ursprüngliche Datierung der Ansichtskartenproduktionen wasserdicht ist...

An dieser Stelle möchte ich jeden aufrufen, vielleicht doch noch einmal in seinen Beständen zu kramen. Eventuell findet sich ja doch noch das eine oder andere Dia (egal ob gerahmt oder als Filmstreifen), das eine gewisse Aussagekraft hinsichtlich der Senftenberger Historie beinhaltet. Ich bin in den letzten Jahren an einigen Motiven vorbeigekomen, die zweifellos von Dias abgenommen wurden. Meine Bemühungen an die Originale zu gelangen, schlugen bislang jedoch allesamt fehl.

Und da es sich anbietet, verweise ich auch nochmals auf meine Suchliste, auf der sich immer mal wieder neue Ansichtskartenproduktionen einfinden, die ich für die möglichst umfassende Dokumentation der Bildhistorie Senftenbergs bzw. der nächsten Umgebung noch suche. Irgendwo flattern diese Dinger mit Sicherheit noch herum. Nur der jeweilige Besitzer konnte sich bislang nicht aufraffen, mir behilflich zu sein.

Neueres

411 410 409 408 407 406 405 404 403 ♦ 402 ♦ 401 400 399 398 397 396 395 394 393 392 391 390 389 388 387 386 385 384 383 382 381 380 379 378 377 376 375 
411  400  350  300  250  200  150  100  50  1  

Älteres