Neueres

462 461 460 459 458 457 456 455 454 453 ♦ 452 ♦ 451 450 449 448 447 446 445 444 443 442 441 440 
473  450  400  350  300  250  200  150  100  50  1  

Älteres


Senftenberg
Aufnahme <= 19??
Sammlung Gisela Pahlisch
"Sowas" kann man ja nur an Tagen wie diesen bringen: Für alle, die sich noch an die pre-digitalen Zeiten erinnern können, ist eine solche Postkarte vielleicht nicht ganz unbekannt. Damals versandten Kaufleute, die etwas auf sich hielten, zu besonderen Anlässen derartige Glückwunschkarten an Kunden und Geschäftspartner.
Auch wenn in diesem Fall das Wort "Senftenberg" nicht auftaucht... älteren Senftenbergern und Jüngeren, die sich mit der Historie unserer Stadt auskennen, ist der Name "Käse-Karraß" durchaus (noch) ein Begriff.
Von wann genau das gute Stück stammt, ist aktuell nicht klar. Anhand der Optik, sprich der verwendeten Schriftart, würde ich auf Ende der 1920er oder vieleicht sogar schon 1930er tippen.

Wie das Versenden von physischen Glückwunschkarten neuen Medien wie eMails oder WhatsApp-Nachrichten gewichen ist, ist auch eine andere Tradition nach meinem Gefühl beständig auf dem absteigenden Ast... der Besuch einer Silvesterveranstaltung, möglichst mit Tanz ins neue Jahr, in einem Senftenberger Lokal.

Die nachfolgende "Sammel-Botschaft" aus dem Senftenberger Anzeiger des Jahres 1928 zeigt eindrucksvoll, wie viele Gaststätten es dereinst in Senftenberg und näherer Umgebung gab, die in der Regel auch alle zum Jahreswechsel Trubel anboten.

Davon ist 90 Jahre später nicht einmal eine Handvoll übrig geblieben! Zu den wenigen Lokalen, die damals wie heute noch existieren, gehört der "Kronprinz". Aber auch das heute dort ansäßige italienische Restaurant kann in diesem Jahr Corona-bedingt keine Veranstaltung anbieten, falls das überhaupt geplant war. Ich bin da nicht so im Bilde.
Zum Jahreswechsel 1928/29 war dort jedenfalls ordentlich etwas los...
Senftenberg
Aufnahme <= 1925
Sammlung Matthias Gleisner
(Schenkung Konrad Molch)
Eine weitere beliebte Tradtion zum Jahreswechsel ist, das alte Jahr Revue passieren zu lassen und einen Blick in die Glaskugel zu werfen, was wohl das neue bereithalten wird... Ich denke, wir sind uns einig, daß man 2020 so ziemlich in allen Beziehungen komplett vergessen kann... aber nicht vergessen wird.
Für www.gruss-aus-senftenberg.de war 2020 jetzt aber nicht sooooo schlecht. Gestartet mit dem 2222. Motiv und angekommen bei 2400 in der letzten Woche des Jahres können wir die Digitalisierung, Restaurierung und Vorstellung von 178 neuen Stücken auf der Haben-Seite verbuchen. Einen maßgeblichen Anteil an dieser Menge hatte die Archivierung von so ziemlich allen verbliebenen Ansichtskarten/Fotos vom Erholungsgebiet "Senftenberger See". Diese Rubrik konnte ich im Wesentlichen abschließen. Ungeachtet meiner bösen Vorahnungen bzgl. des vollständigen Austrocknens der Materialquelle, die ich eigentlich jedes Jahr an die Wand male, landete doch so einiges an neuem Material bei mir an. Einerseits tauchte wider Erwarten doch das eine oder andere unbekannte Stück auf dem Markt auf, andererseits konnte ich einige neue "Zulieferer" gewinnen. Auch wenn dabei manchmal nur ein historisches Foto rumkommt... alles wird von mir dankbar entgegengenommen.
Ein sensationeller Materialfund des letzten Jahres führte geradewegs in ein Parallelprojekt, welches mittlerweile vorläufig abgeschlossen wurde. Ich vermute, daß es unter harun-el-raschid-bey.de zukünftig noch kleinere Updates geben wird, weshalb ich den Interessierten anrate, ab und an dort einmal vorbei zu schauen.
Außerdem hatte ich aufgrund der Corona-bedingten Einschränkungen mehr Zeit die technische Basis der Internetseite zu modernisieren und mir auch noch einige meiner Uralt-Restaurierungen ein zweites Mal vorzunehmen um deutlich bessere Resultate zu erzielen. So langsam komme ich einer konsistenten Qualität des Gesamtarchivs näher.

In 2021 werde ich diese Arbeiten peu-a-peu zum Abschluß bringen und nebenher hoffentlich viele neue Ansichten aus Senftenberg und Umgebung vorstellen. Ich sage mal so: die 2500 sind definitiv kein Problem. Ansonsten würde ich mich nur zu gern durch bislang unbekanntes Material überraschen lassen. Ein gerade neu aufgebauter Kontakt klingt da schon einmal vielversprechend. Und wenn mich alte Bekannte weiterhin nicht hängen lassen, dann geht das hier auch noch eine Weile erfolgreich weiter.

In diesem Sinne wünsche ich allen Freunden und Unterstützern von www.gruss-aus-senftenberg.de und www.harun-el-raschid-bey.de ein gesundes und erfolgreiches 2021 und daß diese ganze Corona-Sch... endlich überwunden werden kann.